Hallo Neschi, wie nett, dass die anderen mal das Büro verlassen haben.  Also das war ja ziemlich Last-Minute mit Deiner Buchung. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß, nicht zu viel Hitze und viel Erfolg beim Schwimmen. A propos: Lina hat nur noch drei Termine, dann ist der Kurs vorbei. Aber sie ist immer noch Modell Bleiente - die anderen laut Aussage von Manfred aber auch.

Dein armer Vater! Die Schmerzen in der Brust können sich ja wirklich noch als harmlos rausstellen, aber der gestiegene Krebs-Wert ist deprimierend für alle.  Was macht man da - ab in die Röhre? Ich drück die Daumen!

Soso, Du rottest Dich also mit Deiner Ex-Schwägerin zusammen.  Prima, kann nicht schaden! Ich muss jetzt mal dumm fragen: Warum reichst Du nicht die Scheidung ein? Wäre das für Dich ungünstiger? Auf die große Versöhnung hoffst Du ja bestimmt nicht, oder? 

Also, ich gehe mal davon aus, dass die verschiedenen Handwerker ihr Material selber besorgen, so dass im Baumarkt gar nicht so unendlich viele Einkäufe anfallen. Wahrscheinlich ist man auch günstiger als mit der Bahr-Card dran, wenn man auf Sonderangebote achtet bzw. die Aktionswochen von Praktiker nutzt. Oder ist das Material im Baumarkt günstiger als die Handwerker es ansetzen?

Pläne haben wir noch nicht, der Archtitekt ist doch tatsächlich so unverschämt, erstmal eine Woche Urlaub zu machen - ist dann aber auch der einzige für diesen Sommer.

Ach so, ja das hatte ich ja gar nicht geschrieben, dass Lina ihrer Karriere zugunsten eingewilligt hat, sich in der Mühle mahlen zu lassen.  Da die mitspielenden Kinder allerdings nur eine mahlende Armbewegung gemacht haben, ist sie dann doch nicht zu Schaden gekommen.

Liebe Grüße
Birgit

23.6.08 14:19, kommentieren

Neschi

Hallo Ihr Lieben,

endlich kann ich mal wieder bloggen - ich sitze allein im Büro, weil alle draußen sind. Zuhause habe ich immer noch das Problem, daß ich je nach Lust und Laune schon nach einer Minute aus dem Internet fliege. Manchmal geht es auch eine Stunde gut, aber das weiß man nie. Wieder einloggen geht nur über einen kompletten Rechner-Neustart - grrrrr! Das macht natürlich überhaupt keinen Spaß. Mittlerweile habe ich den Verdacht, daß es an der Leitung liegt (Auslastung) und daß es sich ggf. nicht bessern wird. Dabei hatte ich eine Querstraße weiter höchst selten Probleme.

In der Nacht von Mi auf Do fliege ich mit Florian für 2 Wochen nach Assuan, Ägypten. Vergangenen Mittwoch habe ich doch noch Last-Minute gebucht. Lassen wir uns überraschen. Deutschsprachige Kinder werden wohl Mangelware sein - wer ist schon so bekloppt, um diese Zeit ins Inland zu fliegen??? Na, ich hoffe aber, daß das Kind im Urlaub richtig schwimmen lernt, dann ist es auch beschäftigt.

Florian hatte auch schon seine Kiga-Übernachtung. Von 21:00 bis nach 23:00 Uhr gab es eine Schatzsuche im Gespenster-Kostüm. Hat den Kleinen viel Spaß gemacht. Natürlich war der Schlaf schwer reduziert, aber das hat Florian gut weggesteckt. Überhaupt schläft er wieder einmal sehr spät ein, es ist immer nach 21:00 Uhr, manchmal auch schon 22:00 Uhr.

Mein Vater war letzte Woche im Krankenhaus. Er hat seit einigen Wochen Schmerzen in der Brust, so daß der Verdacht auf Angina Pectoris bzw. bevorstehenden Infarkt bestand. Eine Herzkatheder-Untersuchung hat dann aber Entwarnung gegeben. Möglicherweise kommen die Schmerzen von der Wirbelsäule, Genaueres weiß man noch nicht. Des weiteren ist sein PSA-Wert (Krebs-Wert) wieder gestiegen, was einen zusätzlichen Dämpfer gibt. Noch wissen meine Eltern nicht, wie sie das so kurz nach OP und Bestrahlung zu bewerten haben. 

Haralds Bruder ist seit Donnerstag geschieden. Ich stehe mit meiner Ex-Schwägerin in munterem Informationsaustausch. Ich nehme an, daß Harald ebenfalls nächstes Jahr die Scheidung einreichen wird. Gestern hat er mit Florian einen Tag im Freibad verbracht. Wir kommen so ganz gut klar, wenn man von den ungeklärten Finanzdingen absieht. Ein guter Bekannter hat mir dringend geraten, einen Mediator einzuschalten (sofern Harald mitspielt), weil das die wesentlich günstigere Variante ist. Das gehe ich aber erst nach dem Urlaub an.

So, nun aber zu euch:

Katrin, daß du so mir nichts dir nichts schon wieder aufhören kannst in dem Kiga, ist aber nicht gerade nett! Hat sich mit der Krippe etwas ergeben? Oder meinst du mit der anstrengenden Arbeitswoche etwa schon eine neue Stelle? Dein Klassentreffen hört sich aber nett an! Da wäre ich vermutlich auch bei den 18-jährigen gelandet *kicher*. Wer-kennt-wen habe ich auch schon empfohlen bekommen, mich aber bisher noch nicht angemeldet. Irgendwie scheue ich davor zurück, mich da einzustellen. Auf der anderen Seite ist es bestimmt witzig zu erfahren, was aus den alten "Kampfgenossen" geworden ist.

Indra, na wie war das Wochenende mit der neu-großen Großen? Hat sie sich positiv entwickelt? Ihr hattet doch vor dem Abflug Probleme mit Egoismus und Regelverstößen? Ist dir eigentlich klar, daß es nur noch 6-7 Wochen (bei uns der 5.8.) dauert, bis unsere Babies eingeschult werden??? Ich kann es mir noch gar nicht vorstellen, jeden Tag zur Schule zu fahren, statt zum Kiga. Es ist natürlich auch gerade dann komisch, wenn ich Florian mit anderen Kindern sehe. Er ist doch ein gutes Stück kleiner als seine Altersgenossen und paßt größenmäßig eher zu den Jüngeren.

Birgit, habt ihr schon die Bahr-Card (Baumarkt) geholt? Könnte sich lohnen bei den ganzen Geräten und Baustoffen, die ihr in der nächsten Zeit besorgen müßt. *zwinker* Ich habe nämlich heute auf dem Grund meines Rucksacks den Antrag gefunden und festgestellt, daß man doch bei 2000 Euro Umsatz eine Gutschrift von 30 Euro bekommt. Muß mal ausrechnen, wieviel Promille das sind... Jedenfalls habe ich den Antrag dann nicht ausgefüllt. Solltet ihr schon Pläne haben, müßest du ggf. bis nach dem Urlaub warten, bis ihr meinen Senf bekommt. Oder ihr müßt euch ranhalten, morgen schaue ich nochmal ins Internet... Gratulation zu Linas Aftritt! Ich hoffe, sie wurde nicht am Schluß geschreddert wie die Originalgestalten von Wilhelm Busch?

So, jetzt muß ich wieder ein bißchen was tun.

Machts gut, eure Neschi 

23.6.08 12:19, kommentieren

Birgit

Liebe Indra, dann wünsche ich Dir und Deiner Familie ein ganz tolles Wochenende!! Freuen sich die "Kleinen" auch so auf Amrei wie Du? Viel Spaß bei der Fete, die es doch sicher gibt! Und bitte melde Dich, sobald Du Zeit für ein Treffen hast. Kommenden Di geht aber nicht wg. eines Finanzierungstermins.

Liebe Katrin, dann mal toitoitoi für Lenis Auftritt heute! In Linas Kiga ist heute auch Sommerfest - ihr letztes. Darum gehen wir auch hin, obwohl sie nicht 100%ig fit ist. Gestern hatte sie fast 39 Fieber und etwas Durchfall, heute ist die Temperatur aber wieder normal. Ich hoffe nur, dass es dabei bleibt und es nicht noch einen von uns erwischt, weil doch morgen die Geburtstagsfeier meines Vaters ist.

Doch, wir sind schon fleissig auf dem Grundstück. Die Hecke und die einzelnen Sträucher haben ziemlich gewuchert und dagegen kämpfen wir an. Ein riesiger und für mein Empfinden unschöner Strauch (Manfred ist es egal ) soll noch weg, da brauchen wir schon eine Motorsäge und dann kommt demnächst der Heckseldienst.

Die Co-Architektin fliegt zu Hause immer noch aus dem Internet raus.   

Das ist ja super, dass es Leni und Luca richtig gut gefallen hat auf der Kiga-Freizeit!! Das wäre bei Lina in Lenis Alter  noch ganz anders gewesen. Waren sie etwa eine ganze Woche weg?  Wie hat Dir denn das Reiten gefallen? Bist Du früher schon mal geritten?

Hast Du schon Internetseiten gesehen, die der jemand gestaltet hat? Wenn es gut gemacht ist, sind 150,- € nicht zu viel, finde ich. Zeigt er/sie Dir denn auch, wie Du nachträglich Änderungen vornehmen kannst oder bist Du dann immer auf seine/ihre zu bezahlende Hilfe angewiesen?

wer-kennt-wen.de kenn ich nicht. Guck ich mir demnächst mal an.

Liebe Grüße,
Birgit

20.6.08 13:53, kommentieren

Hallo

Ihr LIeben, zu mehr reicht es nicht, aber wenigstens das!

Und ein schönes Wochenende - unseres wird toll, weil Amrei morgen früh um 7 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen landet. Ich kann's noch gar nicht glauben, und jedes Mal, wenn ich es erzähle, steigt mir das Wasser in die Augen.

 Yippieh!

EUre

Indra

20.6.08 13:04, kommentieren

Katrin

Liebe Birgit,

herzlichen Glückwunsch zur Nachwuchsdiva. Das hört sich ja wirklich so an, als wäre das ihr "Ding". Schade, dass der Schauspielkurs erst ab 9 ist. Hier in HH fangen sie aber auch erst ab 7 oder so damit an.

Bei uns im Kindergarten ist am Freitag Musikfest und Leni fiebert ihrem Auftritt auch schon entgegen. Luca findet´s eher zum gähnen. Jungs...!

Arbeitet ihr schon fleißig an Eurem neuen Grundstück? Kann ja nicht sein, oder? Wieso meldet sich die Co-Architektik nicht auch mal wieder hier? Immer noch Probleme wg. Passwort oder Internetzugang?

Wir haben hier gerade ziemlich wilde Zeiten. Letzte Woche war ja Kindergartenfreizeit und zum Glück hat es beiden richtig Spaß gemacht. Aufregend war das alles natürlich trotzdem. Ich wollte die Zeit richtig ausnutzen und hatte mir viele Freizeittermine (unter anderem meinen ersten Reittermin) in die Zeit gelegt um dann überraschend zu erfahren, dass ich die ganze Woche arbeiten durfte. Das war aber eigentlich sehr schön und nett - aber zusammen mit den anderen Sachen doch arg viel. Am Freitag ging ich dann ziemlich am Stock und am Samstag war dann in Hessen 15jähriges Abitreffen an dem ich dann ganz spontan doch noch teilgenommen habe. Eigentlich wollte ich schon absagen, weil ich die Kinder mitnehmen mußte und das alles ein bißchen viel auf einmal war - naja, ich konnte es nicht lassen. Zum Glück - es war richtig gut. Nach zwei Gläsern Wein haben sich alle wieder gefühlt wie 18 und nach zwei Gläsern Wein und 3 Tequila haben sich dann einige auch so bekommen (ich glaube, ich auch *dummdidumm*).

Indra,

hast Du die Sekretärin inzwischen um den Finger gewickelt?

Ich habe jetzt übrigens jemanden gefunden, der mir eine Internetseite für ca. 150 Euro machen würde, Recht günstig, oder?

Sagt mal, kennt ihr eigentlich die Internetseite wer-kennt-wen.de? Sehr lustig kann ich Euch sagen. Wen ich da schon alles ausgegraben habe aus frühster Vergangenheit - witzig.

Liebe Grüße,

Katrin

19.6.08 13:10, kommentieren

Birgit

Also, Ihr Süßen, das habt Ihr nun davon, wenn Ihr nichts schreibt. Dann müsst Ihr halt damit leben, dass ich Euch von unserer tollen Tochter vorschwärme.  Sie hatte gestern Ihren großen Auftritt als Moritz vor ca. 200 Leuten. Sie hat ihre Sache richtig gut gemacht!  Hinterher haben mehrere fremde Leute sie angesprochen und gelobt für ihre Leistung. Meine Güte, was waren Mama und Papa stolz , viel stolzer als Lina selber. Es ist jammerschade, dass es nun nicht weitergeht mit dem Kinderchor. Es war ja nur ein Projekt des örtlichen Gesangvereins und sie finden keinen passenden Chorleiter für einen Kinderchor. Das Ehepaar, das den Projektchor geleitet hat, hat leider keine Zeit, neben den Erwachsenen-Chören auch die Kinder regelmäßig zu betreuen. Allerdings war Lina das Schauspielern noch wichtiger als das Singen, in sofern wäre ein "normaler" Chor auch nur die halbe Miete. Im Nachbarort gibt es eine Theatergruppe, aber die nehmen erst Kinder ab 9 Jahren.  Gar nicht so einfach für junge Talente.  

Am Samstag haben wir die Hecke auf unserem Grundstück ein wenig gerodet, sieht schon gleich nicht mehr nach Waldrand sondern nach Garten aus.  Jetzt kann ich sehen, wie ich kommenden Freitag das ganze Grünzeug zum Bauhof schaffe.

Ansonsten geht es für Lina nach 5 Monaten Pause am Do wieder mit KG los, Freitag ist Kiga-Fest (leider ohne Auftritt der Theatergruppe, weil die betreuende Erzieherin es vorzieht, mal wieder krank zu sein), Samstag feiert mein Papa seinen 75., zwischendurch gibt es noch zwei Finanzierungs-Termine - es gibt also genug zu tun.

Katrin, was macht denn eigentlich Lucas Rücken, alles wieder im Lot oder habt Ihr auch ein Dauer-Abo bei der KG?

Mit unserer Co-Architektin habe ich ja ab und zu mal Kontakt, aber es wäre nett, auch vom "Rest" mal wieder was zu hören.

Liebe Grüße
Birgit

16.6.08 10:11, kommentieren

Birgit

Hallo Indra,

also ich würde sagen, da der Mega-Stress doch relativ bald ein Ende haben wird, treffen wir uns lieber danach in Ruhe. Lina liegt so gegen 20.30 Uhr im Bett mit entsprechender Vorlaufzeit. Sie freut sich meistens über Besuch und wäre sicher knatschig, wenn Sie nichts von Dir mitbekommen würde.

Na, da geht es ja rund im Kiga. Hoffentlich geht der Umbau schnell über die Bühne. Wird Mithilfe von Eltern erwartet? So war es ja bei uns beim Spielplatzbau und auch da machte es sich bemerkbar, dass viele wg. Arbeitsstress mit sich genug zu tun haben und von ihrer knappen Zeit nichts abgeben wollten/konnten. Da mich das ja nicht betrifft, darf ich morgen mit den Vorschulkindern in die Kunsthalle.  Sie waren heute schon mal da und ich bin wirklich gespannt auf morgen.

Katrin, Manfred meinte, dass Du mal gucken solltest, ob Euer Provider nicht ein einfaches Programm zur Homepagegestaltung anbietet, wenn Du eine Homepage mietest (sagt man das so?  . Einfacher wäre natürlich schon, jemanden zu haben, der so was schon mal gemacht hat.

Morgen haben wir ein Gespräch mit dem Archtitekten und müssen jetzt mal noch ein paar Dinge vorbereiten.  Ach so - mit Neschi habe ich schon gesprochen, sie will unser Haus nicht entwerfen.  

Liebe Grüße
Birgit

5.6.08 20:56, kommentieren

Indra

Hallo hallo!

Katrin ist wieder im Lande und todmüde vom Urlauben - na, da sind wir auf die Erzählung gespannt!

Ich hab' mich auch nicht vernachlässigt gefühlt - war ja auch viel mehr los bei EUch!

Die Männer-/Frauenproblematik liegt mir bei der Interpretation auch sehr nahe. Man wird förmlich dazu gezwungen, distanziert, fies und eklig zu sein, wenn einem alles andere als weich ausgelegt wird. Wenigstens Mitarbeiter Nr. 1 habe ich "kleingekriegt", bei der SEkretärin bleibe ich dran. Aber schon deutlich distanzierter als ich eigntlich wollte

Ist das mit der HOmepage so schwer? ICh hab' natürlich auch keine Ahnung, aber schon öfter gelesen, dass es da irgendwelche PRogramme im Internet gibt, mit denen das "ganz einfach" sei...

Birgit,

das sind ja charmante Schwiegereltern. Seufz...

Linas Programm haut mich mal wieder um. Das schaffte ich überhaupt gar nicht  Und die Übernachtung ging gut, super!

Und Ihr seid ja wirklich nicht weit von KA entfernt - das schaffen wir bestimmt bald! Bis  Mitte Juni ist es noch sehr eng (ich arbeite daran, dass es besser wird), aber ich bin vom 15.-19. komplett in KA. Habe allerdings Veranstaltung bis abends um 20:30 jeweils, so dass ich nicht allzu lange bleiben könnte. Und ansonsten an einem der Dienstage darauf? Wann geht LIna denn ins Bett üblicherweise - auf sie bin ihc natürlich sehr gespannnt, und ein schlafendes Kind ist so "entrückt"

Von uns aus gibts nicht viel zu berichten. Endspurt für Amreis Heimkehr: In 2 Wochen ist sie wieder da! Vorher aber für mich (s.o.) noch ein Groß-Unterrichtungsprogramm: So-Do in einem Rutsch durch 40 Stunden. HILFE. Wird schon irgendwie gehen.

Bei den Kleinen jagen sich KiGa-Termine: Der Kiga wird umgebaut, eine Gruppe umgewandelt in eine < 3 Jahre Gruppe (Glück gehabt: Es ist Florentias Gruppe, so dass sich für Matteo und Laetitia nicht viel ändert; es kommen nur die "restlichen" Kinder von Florentias Gruppe nach den Sommerferien zu ihnen dazu statt neuer 3jähriger), und vorher will man das alles mit den Eltern besprechen, mit den Kindern Vorbereitungen treffen und natürlich die Schulkinder angemessen verabschieden. Das funktioniert übrigens auch alles nur, weil sich immer irgendeine Mutter bereit findet mitzumachen - und da wird die "Decke" allmählich dünn. Darüber macht sich bei der ganzen "wir-fördern-dass-alle-rund-um-die-Uhr-arbeiten-können"-Diskussion natürlich keiner Gedanken

Grüße rundherum

Eure

Indra

5.6.08 12:09, kommentieren

Katrin

Hallo Ihr Lieben,

wir sind wieder da! Leider bin ich aber jetzt so müde, dass ich schnell ins Bettchen muß. Deshalb (mal wieder) nur ein kleiner Gruß.

Übrigens Indra, bei meinem letzten posting hatte ich Dich nicht mit Absicht vergessen oder so. Habe gerade gesehen, dass irgendwie der Schluß verloren gegangen ist. Habe in der Eile wahrscheinlich irgendeinen Patzer fabriziert.

Birgit,

wenn Ihr bei dem Grudstück ein gutes Gefühl habt ist doch alles o.k.. Schließlich sollt ihr ja dort wohnen und nicht die Schwiegis. Oder wollen die mit Einziehen?

Indra,

kann gut sein, dass die Sekretärin auf eine Frau anders reagiert als auf die Männer. Aber das wird sich noch ändern" FRAUENPOWER!!!!!!!!!

Ja, so eine Homepage mit Bestellfunktion hätte ich total gerne. Ich habe nur leider keine Ahnung davon und auch noch keinen gefunden, der das für mich übernehmen könnte. Aber ich bin da weiter am Ball.

So, jetzt aber ab in die Falle.

Liebe Grüße,

Katrin

2.6.08 23:41, kommentieren

Birgit

So, jetzt habe ich noch mal in Ruhe gelesen und festgestellt, dass Du gar nicht kommenden Di meintest mit einem Treffen sondern später mal, wenn es etwas ruhiger zugeht bei Dir, Indra. Schade, ich hatte mich schon gefreut. Dienstags haben wir zumindest keine festen Termine, also sollte es ganz gut klappen von unserer Seite aus. Sag einfach Bescheid, wenn es bei Dir passt.

Meine Schwiegereltern überlegen nicht mit sondern torpedieren Neuerungen grundsätzlich. Das geht eigentlich schon so, seit Manfred denken kann.  Wenn das Bisherige nicht optimal ist, weiß man doch immerhin, was  man daran hat, Neues könnte ja schlechter sein....

Die Schulanfängerübernachtung lief gut, Lina war happy und ist von Kiga aus fröhlich zum Schwimmkurs gestartet. Jetzt ist sei beim Kinderchor und wenn sie gleich zurück kommt, werde ich sie zu einem Mittagsschlaf verdonnern, weil einige Stunden Nachtschlaf fehlen. Schon erstaunlich, wie zäh so ein Kind sein kann!

Liebe Grüße
Birgit

31.5.08 14:06, kommentieren

Birgit


Hallo Indra,
schade, dass es nicht so ganz rund läuft an der Uni. Toller Mitarbeiter!  Wahrscheinlich bist Du nicht fies genug - von Manfreds Kollegen (er inkl.) würde sich so schnell keiner trauen, der Chefin einen "Wunsch"  abzuschlagen. Vielleicht kann Manfred Dir ein paar Tipps geben, wie man die Leute drangsaliert...  Obwohl er das wahrscheinlich nicht unterstützen kann.

Ein Treffen Di Abend (oder Nachmittag?) ginge klar. Du kommst ganz einfach (mit der S4) nach Walzbachtal-Jöhlingen, ich würde Dich dann abholen. Oder Du nimmst die gleiche Bahn wie Manfred. Ich müsste nur mal fragen, ob er Di einen Termin bzw. eine lange Lehrveranstaltung hat. Die S4 fährt sowohl am Kronenplatz als auch am Durlacher Tor entlang. Abfahrt am Durlacher Tor immer 08, 34 und 48, bis Jöhlingen sind es weniger als 20 Min. Abends ab 20 Uhr geht es zweimal pro Stunde zurück nach KA. Vielleicht rufst Du einfach mal an, wenn Du es Dir überlegt hast? Nicht zu spät, dann können wir noch überlegen, was wir Dir zum Abendessen kredenzen oder zum Kaffee.

Die Infos bezüglich Bauen und Zinsen muss ich mir dann noch mal in Ruhe ansehen, bin gerade etwas in Eile. Heute hat Lina ihre Übernachtung im Kiga - ich bin sehr gespannt, wie es läuft!!

Liebe Grüße
Birgit

30.5.08 15:25, kommentieren

Indra

Hallo Ihr zwei (plus stille Mitleser?)!

Katrin, das klingt ja ganz super bei Euch. Reizt Dich das Krippenangebot? Vielleicht könnte Luca nach der Schule dort vorbeikommen, dann wäre auch das geklärt?

Und die Ketten laufen schon noch an - warte, bis sie "in" sind und alle eine haben wollen. Hast Du schon mal überlegt, eine Homepage einzurichten mit Bestellformular? Ich weiß nicht, wie erfolgreich Sanne damit war, aber es kostet ja nicht allzu viel Aufwand und erweitert Deinen potentiellen Kundenkreis beträchtlich? Und Du machst einen Nähkurs - wow! Ich wollte das immer schon mal machen, traue mir das aber nicht zu. Ich kann gerade mal einen Knopf annähen, und alle anderen sind bestimtm die Freaks schlechthin.

Die Entwicklung Deiner beiden klingt beneidenswert. Klar, dass Luca seine Obermacker-Position erst mal auslebt. Aber das ist ja auch eine Erfahrung, die man erst mal machen muß! Bei Laetitia würde ich mir vergleichbares "In-den-Mittelpunkt-Treten" noch wünschen. Immerhin traut sie sich (hoffentlich), heute bei patentante Moni zu übernachten - Vorgriff auf einen gemeinsamen Ausflug in die Ferien an die belgische Küste... ich hoffe, es klappt - wäre für alle Beteiligten super.

Habt Ihr Euch mit der Nachbarwohnung schon entschieden? Und wie ergeht's Ingo im (gar nicht mehr so ) neuen Job?

Birgit,

vielleicht meinen Deine Schwiegereltern es gar nicht böse, sondern überlegen nur mit? Meine Mutter macht das auch, und ich empfinde es als sehr hilfreich - meiner Schwiegermutter fiele so etwas im Traum nicht ein, und ich finde immer, das ist auch ein Zeichen von "egal". Aber da spielen natürlich auch immer die ganz individuellen Umstände herein. Sind sie sonst denn auch nörgelig, was Ihr macht?

Ich komme gerne mal bei Euch vorbei, nur z.Zt. fühle ich mich echt überfordert. Die Sekretärin ist ein Genuß, und der einzige Mitarbeiter (der aber kein "echter" ist, sondern in einem Kolleg steckt - üblich ist dann aber eine gwisse Mitarbeit am Lehrstuhl) nimmt fleißig Dienstleistungen des Lehrstuhls in Anspruch, weigert sich jetzt aber, eine Aufgabe von mir (Korrekturlesen) zu übernehmen. In gewisser Weise merke ich da das Ende meiner Kräfte - ich habe keine Zeit, jedes Mal 3/4 Stunde auf die Sekretärin einzuwirken, was sie noch übernehmen kann und soll!!! Und allein die innere Beschäftigung, wie reagiere ich, wie sage ich was - grauenvoll. Und das Schlimmste: Ich habe das Gefühl, es liegt daran, dass ich eine Frau bin. Da traut man sich eben eher zu sagen "Nein, das will ich nicht machen" - ich wette, das wäre einem meiner männlichen Kollegen NIE passiert.... Ich bin immer Dienstag auf Mittwoch in KA - also vielleicht schaffen wir einen Die abend? Kommt man mit öff. Verkehrsmitteln ganz gut zu Euch? Oder ich treffe Manni und er nimmt mich mit?

Zinsbindung: IdR zahlt man einen Aufschlag, ca 0.1 - 0,25%, je nach Bank und Verhandlungsgeschick (deshalb: Unbedingt mehrere Angebote einholen und gegenseitig herunterhandeln inkl. Online-Finanzierung!). Oft weisen die BAnken auch nicht darauf hin (denn das gesetzliche Kündigungsrecht ist ja zu ihrem Nachteil, weil man ohne Vorfälligkeitsentschädigung aus dem Vertrag herauskommt). Die meisten überlegen sich halt nicht, dass sie nach 10 Jahren immer noch mit SChulden da stehen und sich die Zinsen bis dahin völlig verändert haben können, sondern sehen nur, dass sie dann jetzt über die 10 Jahre mehr zahlen. Wenn Du so willst, ist das der Preis für die "Versicherung". Falls Ihr natürlich Aussichten habt, dass Ihr innerhalb der Zeit abgezahlt habt (erbschaft etc.), was ja bei eigengenutztem Eigentum durchaus empfehlenswert ist, dann ist es natürlich eine REchnung wert, es "offen" zu lassen. Wenn Ihr kalkuliert, dann solltet Ihr vorher mal im Internet googlen, was da so üblich ist - entweder sollte man sich (intern) einen Puffer lassen oder mit dem Architekten einen Endpreis vereinbaren. PRoblem: Man weiß ja meist gar nicht ganz genau, ob dann alles so stimmt.  Frag' doch mal Neschi: Vielleicht kann die für Euch planen und Ihr braucht dann vor Ort nur noch einen Bauleiter suchen? Oder wenigstens darüber gucken? Meist ist es hilfreich, wenn die Hauptbeteiligten (=Architekt) wissen, dass sie fachkundig kontrolliert werden, und das ist dann schon auch etwas wert...

Soviel von meiner unmaßgeblichen Meinung zum Bauen Selbst-gebaut habe ich ja noch nicht, nur renoviert und reichlich Handwerker gehabt.  Wenigstens beim Finanzierung und Zinsen zahlen, kann ich mitreden

Etwas geschafft Grüße

Eure

Indra

30.5.08 10:17, kommentieren

Birgit

Hey, eine Meldung von Katrin!  Herzlichen Glückwunsch zum ersten Verkauf! Möge es der Auftakt für eine lang Serie von Verkäufen sein.  Hast Du Dich denn schon entschieden, ob Du in der Krippe arbeiten willst? Wäre es täglich?

Schön, dass Deine Kinder Dir überwiegend Freude machen! Schon lustig, wenn die einstigen Kletten auf einmal groß rauskommen, was? Offensichtlich haben sie genug Nähe und Sicherheit getankt.

Der Kindergarten verreist?  Wahnsinn! So etwas gibt es hier nicht. Am Freitag ist die Übernachtung der Schulanfänger mit vorherigem Grillen mit den Familien. Lina freut sich, wenn auch nicht überschäumend. Anfangs sprach sie immer davon, dass sie neben ihrer Erzieherin liegen will, jetzt will sie lieber zwischen ihren beiden Freundinnen liegen. Hoffentlich klappt es wenigstens mit einer ...

Meine Schwiegereltern waren Fr/Sa da und hätten - so unser Eindruck - uns am liebsten den Grundstückskauf wieder ausgeredet. Habt ihr auch daran gedacht..., seid ihr sicher..., ich würde das Haus ja anders aufs Grundstück stellen..., wenn ihr meint, dass es das Richtige ist ...  Da kommt Freude auf!

So, ich habe zum Glück mal wieder Arbeit und die wartet jetzt.

Liebe Grüße
Birgit

25.5.08 14:18, kommentieren

Katrin

Hallo Ihr Lieben,

leider nur ein kurzer Gruß von mir! Ich komme momentan einfach nicht an den Computer - sorry! Wir sind viel unterwegs bei dem schönen Wetter, hatten Besuch von beiden Schwestern und gleich fahren wir zusammen mit meinen Eltern nach Lohra für eine Woche.

Es geht uns aber sehr gut und ich habe auch schon EINE Kette verkauft. Außerdem mache ich einen Nähkurs - sehr nett. Habe einen zweiten Laden aufgetan, der meine Namenskettchen verkaufen will. Ein Jobangebot von einer Krippe habe ich auch. Das wäre insofern ganz günstig, weil es von den Stunden her sehr gut paßt (von 9-14 Uhr). Wenn Luca dann in die Vorschule kommt fangen die Probleme dann wieder an -aber wer weiß, vielleicht haben wir bis dann doch eine Lösung gefunden.

Leni ist weiterhin extrem niedlich. Genießt die Zeit mit Ihren Freundinnen, hat einen Englischkurs begonnen, der ihr viel Spaß macht. Ähnlich wie Lina nimmt sie zum erstaunen der Erzieherinnen auch gerne mal die eine oder andere "Hauptrolle" bei Spielen etc. ein und hat keine Probleme auch mal im Mittelpunkt zu stehen. Das freut mich natürlich, weil sie ja lange Zeit so extrem schüchtern und Mama-fixiert war. Das hat sich dank Kindergarten total verändert. Obwohl sie natürlich immer noch mein Kuschelmäuschen ist.

Luca geht es auch gut. Er hat nun im Kindergartenn den "Chefposten" inne, weil er ja der älteste Junge ist. Einerseits ganz gut für ihn, andererseits steigt es ihm doch ganz schön so Kopfe. Also gut, dass er ab September mit Gleichaltrigen zusammen ist. Es war wohl die richtige Entscheidung, ihn erst einmal in die Vorschule gehen zu lassen. Da habe ich jetzt ein ganz gutes Gefühl. Ansonsten hat er, vielleicht ähnlich wie Florentia, eine ziemliche Mecker- und Diskutierphase. Da denke ich dann auch manchmal mit Schrecken: VERWÖHNT????

Anfang Juni gehen sie auf Gruppenreise und Leni möchte auch gerne mit. Bin mal gespannt, wie das klappt.

Oh je, jetzt habe ich doch mehr geschrieben als ich eigentlich darf (meine Eltern stehen schon in den Startlöchern) und dann auch noch nur von mir.

Liebe Birgit,

herzlichen Glückwunsch zum Grundstück! Das ist ja wirklich toll. Jetzt könnt ihr Euch ja nun ein schnuckeliges Häuschen aussuchen.

25.5.08 10:47, kommentieren

Birgit

Indra, Manfred der Künstler hat sich vertan - er hat den möglichen Treffpunkt wohl mit seiner Lieblings-Disco  verwechselt.  Also er meinte eigentlich das Oxford-Café. Falls Du Zeit hast (kleiner Scherz ) darfst Du mich/uns natürlich auch gerne zu Hause besuche, das ist doch klar, oder?

21.5.08 22:34, kommentieren

Birgit

Liebe Indra,

das hört sich in der Tat nach einer ziemlich netten Professoren-Bude an.  Hoffentlich kommst Du auch mit Deinen Mitbewohnern gut klar!  Da bin ich aber beruhigt, dass es doch nicht direkt Durlacher Tor ist. Für ein  Treffen halbwegs in der Nähe empfiehlt Manfred das Oxbow, direkt gegenüber vom Haupteingang der Uni. Falls Du über was anderes stolperst, soll mir das auch recht sein. Schwieriger wird es wohl eher mit einem Termin, oder?

Lina fährt auf keine Marke bzw. Figur so richtig ab. Vielleicht haben wir Glück und es bleibt so.  Ihr Schulranzen (Scout) ist jeansblau (dunkel) mit Eisbär-Applikation und wirklich schön - zum Glück musste es kein rosafarbenes Modell sein! Obwohl Lina jetzt auch gerne rosa mag und ich ihr ab und zu mal Anziehsachen in der Farbe hole.

Lina und die innere Sicherheit - ja, die attestieren ihr mehrere Mamas. Toll! Für mich wäre die Schauspielerei in dem Alter auch der Horror gewesen. Aber vor ein/zwei Jahren wäre es für Lina auch noch undenkbar gewesen. Warte mal ab, was sich bei Laetitita noch tut.

Der Kaufvertrag für das Grundstück ist unterschrieben. Baustart und Einzug - stehen in den Sternen.  Wir wollen schon zusehen, dass es möglichst bald losgeht aber realistisch ist wahrscheinlich ein Einzug nächsten Sommer oder so. Wir haben uns nun doch so ziemlich entschieden, das Haus frei zu planen mit dem hiesigen Architekten. Unser nächstest Ziel ist herauszufinden, welche Kreditsumme wir uns leisten können, damit wir dem Architekten eine Höchstsumme nennen können.

Guter Tipp mit der Zinsbindung! Entschuldige, dass ich nachfrage, aber ist das auch hieb- und stichfest? Ich meine, warum schreibt denn dann nicht jeder die Zinsen langfristig fest?

Zurück zur Bude - wo stecken denn eigentlich die anderen Lebenden der biks-Bude? Neschi noch immer mit Internet-Problemen und Katrin im Produktions-Stress? Ich würde mich schon freuen, von Euch Glückwünsche zum Grundstückskauf zu bekommen.  Nein, Neuigkeiten von Euch würden mich mindestens genauso freuen!

Liebe Grüße
Birgit

20.5.08 21:54, kommentieren

Indra

DAmit sich nicht wieder soviel aufstaut, gleich noch ein Posting hinterher. Und natürlich auch, damit hier wieder etwas mehr Leben in die Budo kommt!

Stichwort Bude: Das ist es auch. ABer jetzt eine schnieke eingerichtete - mit Recamière in schwarz-weiß und auch sonst in beige-weiß-schwarz eingerichtet inkl. einer riesigen Leinwand mit Audrey-Hepburn in "Frühstück bei Tiffany". Da fällt der knallblaue Teppich gar nicht auf, sondern paßt sogar gut, und die zwei nicht so schönen Holzschränke in der Ecke sind auch "eleminiert". Ich glaube so schick habe ich in keinem meiner Studenten-Zimmer gewohnt... und dank Ikea auch alles bezahlbar. Meine Mutter hat sich netterweise bereit erklärt, die drei Zwerge zu hüte, die wir eigentlich mitnehmen wollten....wie gut, dass nicht - schon so waren 2 Touren von Ikea aus erforderlich. Wir hatten auch eine Menge Spaß - prompt kam natürlich die Gardinenaufhängung herunter, die sich dann als ziemlicher Murks entpuppte. Also sind meine neuen Gardinen nur zum Angucken, nicht zum Bewegen

Eigentlich wollte ich tatsächlich nicht in eine WG (ich hätte eben auch nicht gedacht, dass eine WG mich nimmt, aber offensichtlich wirke ich noch so putzwillig (oder -unwillig, je nachdem, :). Der eigentliche Grund war aber die Lage und dann der unschlagbare Preis - da wollte ich es wenigstens versuchen, und es hat ja dann auf Anhieb geklappt.  Durlacher Tor wäre laut, aber es ist Bernhardstrasse, direkt gegenüber von der Kirche, nach hinten in einen (ruhigen, leider aber nicht grünen) Hof hinaus. Vielleicht schaffen wir ein Treffen dort in der Nähe?

Glücklicherweise ist Florentia mehr für Käpt'n Sharky als für PRinzessin Lillifee. Von mir aus dürfte sie ja ruhig lieber auch mal Röcke und Kleider anziehen, aber ganz so rosa und glitzerig muss es dann auch nicht sein Wie ist das denn bei Euren Mädchen und Jungs mit dem Marken-Fetischismus?!

Und Lina geht unter die Schauspielerinnen - wow! Da kannst Du mal sehen, dass sie offenbar über eine enorme innere Sicherheit verfügt, sonst würde sie das bei ihrer sonstigen Zurückhaltung bestimmt nicht tun und sich derartig exponieren. Ich glaube, für Laetitia bspw. wäre das der Alptraum schlechthin

Wann erfahrt Ihr denn heute, ob es klappt?! Und wann wäre Baustart und Einzug? Wäre ja wirklich super, wenn es so unkompliziert hinhaut! Und Manfred kann wenigstens die Vermesser beaufsichtigen Für die Finanzierung ist übrigens ein Ansprechpartner in der Nähe absolut unwichtig. Da geht es um ziemlich klare Fakten (wieviel Eigenanteil, welcher Wert des Hauses, wieviel "sicheres" Einkommen, wieviel Belastung). Und wenn das einmal geklärt ist, dann war es das auch für die nächsten 10-15 Jahre (je nachdem, wie lange Ihr Zinsen festschreiben lasst). Noch ein Tip: Wenn man > 10 Jahre die Zinsen festschreiben läßt, hat man nach 10 Jahren ein gesetzliches Kündigungsrecht, kommt also ohne Entschädigung an die Bank aus dem Vertrag heraus. Insofern kann es sich lohnen, zu den derzeitigen niedrigen Zinsen eine möglichst lange Laufzeit der Zinsbindungsfrist zu vereinbaren. Falls es in 10 Jahren noch günstiger ist, kommt man heraus, ansonsten kann man sich hübsch freuen .

MEhr gibt's von mir nicht zur Zeit

 Eure

Indra

19.5.08 11:31, kommentieren

Birgit

Indra, Du liebe Güte, das sind ja so viele Infos auf einmal, dass man gar nicht mehr weiß, wo man anfangen soll.  Du wohnst jetzt doch in einer WG? Ich dachte, das wolltest Du nicht. Durlacher Tor ist aber heftig laut, oder ist Dein Zimmer nach hinten raus?

Flo hat einen Käpt'n Sharky-Schulranzen?  Ist an ihr vielleicht doch ein Junge verloren gegangen? Vielleicht sollte ich Lina auch zum Ballett schicken. Was Du so schreibst über die Mütter passt doch ganz gut zu mir , mal abgesehen vom Behängen mit Schmuck. Unser Domizil wird sicher etwas kleiner ausfallen, aber das ist ja auch nur eine Vermutung von Dir. Dafür besitzen wir ein Biedermeiersofa und wenn meine Oma stirbt, gibt es noch einen Schrank dazu.

In was für einem Theaterstück hat Feli denn die Hauptrolle? Interessiert mich brennend, weil Lina seit Dezember so felsenfest davon überzeugt ist, Schauspielerin werden zu wollen, dass ich auch schon fast daran glaube. Sie hat übrigens auch eine Hauptrolle: Sie ist der Moritz im Max und Moritz-Singspiel, das der Kinder-Projektchor Mitte Juni aufführt - das ist aber mehr Singen, mit ein paar kleinen schauspielerischen Einlagen. Im Kiga ist sie auch in einer Theater-Projektgruppe ("Der schreckliche kleine Drache".

Deine arme Mutter, das ist wirklich heftig. Wer würde da nicht in Depressionen verfallen? Hoffentlich könnt Ihr sie ein wenig aufbauen!

Ja, bei Lina läuft es kontaktmäßig besser. Im Kiga spielt sie allerdings nach wie vor eher selten mit anderen Kindern. Da spricht sie nach wie vor auch ihre beste Freundin Blanca (leider in der Baugruppe, in die Lina gar nicht gehen will) nicht an.  Den langen Schulweg nehmen wir in Kauf, es gibt auch nicht furchtbar viele Alternativen. KA-näher ist zwar schön, aber viel zu teuer, wir tauschen nicht ein freistehendes Haus gegen eine Eigentumswohnung, um den Schulen näher zu sein. Noch weiter raus (und näher an Gymnasien) hat uns nicht so gut gefallen. Außerdem würde es für Manfred bedeuten, die nächsten 20 Jahre (wenn es gut läuft) pro Tag 40 Min. länger unterwegs zu sein - irgendwie auch kein gerechter Tausch. Und vor allem - woher weiß man denn jetzt schon so genau, auf welche Schule Lina gehen wird, bevor sie überhaupt eingeschult ist?

Für die Finanzierung werden wir wohl eher einen persönlichen Kontakt einer Internet-Beratung vorziehen. So viel Ahnung haben wir beide nicht davon, ein Ansprechpartner in der Nähe wäre wohl ganz gut. Aber danke für den Tip,  bei interhyp können wir ja trotzdem mal gucken.

Meinem Schwiegervater geht es gut. Er hätte doch tatsächlich drei Wochen in der Uniklinik bleiben sollen, nur um sein "Recht" auf eine Herzkatheder-Untersuchung zu wahren.  Er war an Stelle 157 der Warteliste und braucht nur nicht mehr wiederzukommen, weil er ja den Platz in der Warteschlange aufgegeben hat.  Das System müsste man eigentlich mal den Krankenkassen verraten. Das muss man sich mal vorstellen, dass über 150 (zumindest teilweise) halbwegs gesunde Leute die Betten in der Klinik blockieren, um untersucht zu werden!

So, Besuch naht.

Liebe Grüße
Birgit

15.5.08 15:23, kommentieren

Indra

Ihr LIeben,

 so ein Mist, jetzt hatte ich gerade das ultimative-Mega-Posting geschrieben, da ist es weg... . Also hier noch einmal von vorne (jetzt aber leider nich tmehr so ausführlich):

FAzit vorweg: Mir und uns geht's gut.

KA:

- Läuft sehr gut, ist ziemlich entspannt von den Anwesenheiten her (dann aber nach dem Motto Kurz-aber-heftig). Ich überlege, Florentia mal mitzunehmen und Birgit zu besuchen; mal schauen, wie und ob das geht.

- Vorlesungen muss bei uns jeder selbst erstellen; den Stoff muss man sich ja auch mal aneignen und entsprechend aufbereiten - pro Vorlesungsstunde 1 Tag geht einfach irre an das Zeitbudget.

- Mittlerweile hab' ich ein unschlagbar günstiges WG-Zimmer in einer WG 3 Minuten vom INstitut (direkt am Durlacher Tor, Birgit), mit einem Informatik- und ienem Wirtschaftsmathematik-Studenten. Sehr nett. Am WE fahren wir zum End-Einrichten (meine Vorgängerin hatte Möbel und Hochbett im Altbau dringelassen) hin-und-her.

Kinder:

Florentia ist jetzt endgültig zur EInschulung angenommen; heute darf sie ihren Käpt'n Sharky-Tornister im Kindergarten vorführen. Stolz wie Oskar! Sie leidet sehr unter den vermeintlichen Ungerechtigkeiten des Lebens, dabei ist sie wirklich verwöhnt...

Sie fängt diese Woche mit Ballett an (der Schultest ergab, dass sie trotz aller Wildheit grobmotorisch etwas hinterher ist); erst wollte sie nicht, dann aber schließlich doch (viel Wahl hatte sie auch nicht...). Der Ballettmeister macht es wirklich nett, gewähnungsbedürftig sind nur die Mütter... Alle blond (gefärbt), alle schmuckbehangen, alle mit der Aura "mein-Mann-verdient-das-Geld-und-ich-gebe-es-aus" ausgestattet und garantiert alle BEwohner von irgendwelchen schnieken 400qm Jahrhundertwenden-Bauten mit STuck in allen Stockwerken, Original-Lampen und Biedermeier-Einrichtung, außer in den Kinderzimmern, da ist es von der Kö in Düsseldorf, was Claudia Schiffer auch hat. Nicht so mein Ding, fürchte ich... Seufz. Der pure Neid

Laetitia wird allmählich kess und selbständiger; KiGa ist für sie allerdings immer nohc kein großes Thema, und außer Nele keine großen Freundschaften, die sie als solche betrachtet (die Kindergärtnerin schon ). Immerhin überlegt sie, ob sie ihre Patentante Moni nach Belgien im Sommerurlaub begleitet - das wäre noch vor 1/2 Jahr undenkbar gewesen!

MAtteo regt sich immer über zwei Jungs im KiGa, die "Quatsch" machen auf, bewundert sie aber irgendwo doch. Ihm geht's prima; er sit von allen aber derjenige, der am deutlichsten Schmuseeinheiten bei mir abholt und unter längeren Abwesenheiten (USA) leidet. Autos sind nachwievor sein Ding, und die Feuerwehr.

Amrei (USA): War toll, ihre FAmilie sehr nett, sie selber fest verwoben in einem "mir-gehts-gut"-Feeling, allerdings sehr pflichtenlos. Rückkehr (Ende Juni) wird bestimmt hart für sie.

Elisabeth hat einem Freund einen Maibaum gestellt (war ja Schaltjahr!). Leider hat er nicht angebissen, jetzt ist sie voller Liebeskummer, das arme Ding.

Lukas hat seine BEziehung mit Freundin aus F soweit wieder "stabilisiert". SEine Selbstbeschreibung bringe ich mit meinem Bild von ihm nicht in Einklang. Ich praktiziere weiterhin "Solang Du die FAmilie benutzt, brauchst Du auf mein Engagement nicht zu zählen", was ihn einigermaßen irritiert, aber wenig ändert. Sei's drum, wenigstens geht's mir damit besser.

Feli ist im letzten Semester vor dem PRaktischen Jahr ab August. Geniesst die letzten Tage als Studi, schreibt nebenbei ihre Doktorarbeit und aht jetzt die Hauptrolle in einem Theaterstück angenommen.

 Sonstiges:

Der Lebensgefährte meiner Mutter hat sich Knall-auf-Fall und sehr feige getrennt (per Telefon, Kontaktverweigerung "Behellige mich nicht mit Deinem Kummer, der sicherlich sehr groß ist". Meine Mutter ist am Boden zerstört und auf dem Wege in die Depri. Das Ganze dann auch noch kurz vor ihrem 65 nächste Woche, der ihr ohnehin bevorstand. Spitze!

Glücklicherweise war mit ihm nichts aktuelles geplant - noch zwei Wochen vor der Trennung hat er lang-und-breit darüber gesprochen, dass wir alle gemeinsam nächstes Jahr in Skiferien fahren wollten... Jetzt haben wir das einfach alleine gebucht - über Silvester sind wir in Tirol, da, wo ich schon als Kind gelernt habe und die Großen auch das erste Mal auf Skiern standen. Und mein Bruder und meine Mutter kommen auch mit, ypiieh.

Auszeiten gibt's gelegentlich auch jetzt. Pfingsten waren wir in der Eifel und haben gefaulenzt. Herrlich. Und wie die Galeerensklaven Steine für einen Staudamm in einem Fluss geschleppt. Alle Jahre wieder, und alle Jahre wieder herrlich.

Birgit,

LIna hat jetzt Anschluss gefunden, wenn ich so höre, wer jetzt immer bei Euch ist? Der lange Schulweg für Lina ist für Euch okay? Steht die Finanzierung shcon? [Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der Internet-Vermittlung über interhyp.de gemacht - u.a. haben die ein Angebot vorgelegt (seinerzeit), das nicht schlagbar war und bei der Umschuldung jetzt eines, das die Hausbank fast in die Knie gewzungen und zu einem Nachgeben um 0,75% (!) gebracht hat]

Wie geth's bei Deinem Schwiegervater?

Katrin,

hast Du schon erste Rückmeldungen von Deinem Kinderlädchen? Second-Hand-Kinderläden könnten sich auch eignen - Schmuck etc. verkaufen sie ja meist auch, den aber 1. HAnd.

WAs ist denn bei Euch aus der Nachbarwohnung geworden? DAs wäre ja wirklcih ideal - und absetzen könnt Ihr steuerlich bei Ingos Tätigkeit und jetzt Deiner ja uach einiges (inkl. der Finanzierung).

Neschi,

was gibts Neues ovn der Unterhaltsfront? Hoffe, Deine RAin reagiert imme schnell, damit Harald erst gar nicht auf dumme Gedanken kommt. Wie geht Florian mit der situation um? Hot Harald ihn gelegentlich zu sich? Sollen wir das Passwort ändern?Ist die Schulsituation (von der Betreuung her: super!) geklärt?

 so, jetzt MUSS ich arbeiten!

Eure

Indra

15.5.08 11:37, kommentieren

Birgit

Liebe Indra, das hört sich gar nicht gut an, was Dein Arbeitspensum angeht.  Hoffentlich geht es bald ruhiger zu! Wieso müssen denn die Vorlesungsunterlagen komplett neu geschrieben werden? Gab es die Vorlesungen bisher noch nicht oder waren sie so schlecht? Wie viele Tage bist Du denn in KA? Gute Erholung in der Eifel wünsche ich Dir!

Wenn alles gut geht, sind wir am 19. Mai Grundstücksbesitzer. Das Traumgrundstück wird nicht verkauft, aber das andere "um die Ecke" wollen wir kaufen. Also bitte Däumchen drücken, dass nicht noch jemand kommt und mehr bietet.

Meine Eltern sind da, Lina ist total wild und jetzt machen wir gleich mal einen  Spaziergang - meine Eltern wissen noch nichts vom Grundstück.

Liebe Grüße und ein schönes Pfingstfest!
Birgit

9.5.08 15:44