Halloooooo - ich vermisse Euch!
Indra, hast Du immer noch nichts aus KA gehört?

21.1.08 16:57, kommentieren

Birgit

Hallo Katrin, Du darfst mich im Geburtstagskalender am 27.12. eintragen - kein Wunder, dass mein Geburtstag bei dem Termin öfters mal untergeht, oder? Ist aber nicht tragisch!

Manfred sind die Bongos viel lieber als meine bisherige afrikanische Trommel (da weniger laut ) und freut sich, wenn er von meinem Üben nichts mitbekommt.  Lina hört es nicht ungern, ist aber auch nicht versessen darauf. Schlagzeug werde ich aber nicht spielen sondern den Handtrommeln treu bleiben. Es ist halt eine ganz andere Spieltechnik und für ein Schlagzeug hätten wir absolut keinen Platz. Die Bongos stehen wg. dem Ständer eigentlich schon ziemlich im Weg rum.

Vielleicht sollte man es ja wissen, aber ich oute mich hiermit als unwissend: Was sind Triops? So winzige Krebse vielleicht? Nette Haustierchen.

Soso, Du möchtest Indra also nach Hamburg locken. Wir werden ja sehen, für wen von uns sie sich entscheidet.

Ich hoffe, es nervt Euch noch nicht, aber ich muss Euch doch noch mal von Linas Bühnenpräsenz berichten, weil die mich einfach umhaut. Gestern hatte Lina ihren ersten (und wg. Auflösung letzten) Auftritt mit dem Kinderchor. Wie schon bei der Generalprobe hat sie sich zielsicher genau vor eines der 4 Mikrofone gestellt. Noch erstaunlicher war aber ihr Verhalten am Samstag. Es gibt ganz neu hier im Ort einen Projektchor für Kinder (und Jugendliche). Im Juni soll Max und Moritz gesungen werden und Sa. war die erste Probe. Nachdem das Lied zum ersten Streich eingeübt war, fragte die Chorleiterin, ob denn mal zwei Kinder nach vorne kommen und das Lied vorsingen möchten. Zwei größere Mädchen (ca. 3. Klasse) haben sich gemeldet. Für den nächsten "Auftritt" hat Lina sich gemeldet und hat mit zwei größeren vor den anderen 25 Kindern und vereinzelten Eltern gesungen - am lautesten von den Dreien. Ich bin so froh, dass der Apfel in dieser Hinsicht mehrere Kilometer neben meinem Stamm gelandet ist - und stolz bin ich natürlich auch.

Liebe Grüße
Birgit

14.1.08 09:35, kommentieren

Katrin

Hi Birgit,

das sieht wirklich sehr komisch aus hier - so poppig plötzlich.

Oh nee, haben wir tatsächlich schon wieder Deinen Geburtstag vergessen... Asche über´s Haupt (unseres natürlich) und ganz herzliche Glückwünsche nachträglich! Ich muß das jetzt mal unbedingt in meinen Kalender eintragen. Sag mir doch noch mal das genaue Datum. Ich hab es ehrlich gesagt vergessen. Was sagt eigentlich Deine Familie zur Trommelei. Sind sie schon manchmal genervt oder stehen sie da ganz hinter Dir? Naja, Bongos sind ja zum Glück dann doch nicht so laut wie Schlagzeug. Das gibt es dann wahrscheinlich zu Weihnachten, oder?

Hier scheint heute die Sonne und gleich geht´s raus an die frische Luft. Im Moment sitze ich hier allerdings noch im Schlafanzug... wurde sofort nach dem Aufstehen zum Spielen verdonnert. Leni hat zu Weihnachten "Planet der Sinne" bekommen und Luca wollte unbedingt seine Triops-Zucht ansetzen. Bin mal gespannt, ob das klappt.

Neschi,

ich hoffe es läuft alles nach Plan mit Wohnung und Umzug und Harald verhält sich weiterhin friedlich!

natti,

ich hoffe Du bekommst bald Nachricht aus KA oder einem anderen Ort an dem Du beruflich durchstarten kannst! Vielleicht landest Du ja am Ende in Hamburg - das wär doch mal was.

Euch allen einen schönen Sonntag!

Bis bald, Katrin

13.1.08 12:02, kommentieren

Birgit

Du liebe Güte, wie sieht es denn hier aus - irgendwie kitschig und unübersichtlich, oder?

11.1.08 10:24, kommentieren

Birgit

Hallo stolze Mama,  

herzlichen Glückwunsch an Luca und Dich  zum Seepferdchen! Das ist doch auch eine tolle Sache, gerade wenn man so darum gekämpft hat. Ich finde, da darf man ruhig stolz sein auf sein Kind. Ich wäre ja schon stolz, wenn ich es schaffen würde, Lina zum Schwimmkurs anzumelden. Es scheitert allerdings nicht an mir sondern daran, dass die Schnarchnasen es nicht schaffen, die Kurstermine online zu stellen und damit den Startschuss für die Anmeldung zu geben. Kursbeginn wäre im April.

Habe ich eigentlich berichtet, dass ich zum Geburtstag (ja, es hat wieder keiner daran gedacht ) trommelmäßig aufgerüstet habe? Ich bin jetzt stolze Besitzerin von Bongos, das sind die zwei kleinen Trommeln nebeneinander. Jetzt habe ich also noch mehr zum Üben. Wie gut, dass ich nicht arbeiten gehe.  A propos: Manfred arbeitet zurzeit ohne Vertrag. Die Uni schafft es noch nicht einmal, kurzfristig einen Jahresvertrag fertig zu machen - keine Ahnung, wie lange es dauern soll, bis mal die Entfristung des Vertrages schwarz auf weiß vorliegt. Hoffentlich dauert es nicht so lange, dass die Herren es sich bis dahin wieder anders überlegen.  

Ich bin gespannt, wann Du Bescheid bekommst, Indra. Kann man in KA eigentlich ganz normal Jura studieren? Es ist doch eine TH.

Liebe Grüße
Birgit

10.1.08 10:16, kommentieren

Katrin

Hallo Ihr Lieben,

ich denke mal ihr habt meine mail bekommen und da ist Euch aufgefallen, dass ich ganz vergessen habe Euch ein frohes neues Jahr zu wünschen.

Das will ich hiermit nachholen:

FROHES NEUES JAHR EUCH ALLEN!!!! Ich bin gespannt, was es für Überraschungen bereit hält.

Heute will ich nur kurz etwas erfreuliches berichten, bevor ich die Kinder ins Bett bringen muß. Luci hat nämlich heute sein Seepferdchen gemacht!!! Wir freuen uns total. Er hat ja hart dafür gekämpft (war der letzte von den 4 Kindern aus dem Kindergarten die mit ihm angefangen haben) und es gab da ja auch diesen blöden Zwischenfall... Aber heute hat er es nun geschafft und ich am ihm am Beckenrand so was von die Daumen gedrückt und zum Glück hat er es geschafft. Er ist natürlich total stolz und ich auch. Was soll das erst geben, wenn der Junge mal Abitur macht.

Bis später erst mal und viele Grüße an alle,

Katrin

P.S. Indra - ich drücke weiterhin die Daumen für Karlsruhe!

9.1.08 20:29, kommentieren

Indra

Liebe Birgit,

auch von mir Euch allen ein gesundes 2008, das auch ein glückliches werden möge. Ganz besonders viele gute Wünsche natürlich an Neschi - es wird hoffentlich alles irgendwie klappen. Bisher hast Du alles hingekriegt!

Weihnachten war eine schöne Zeit für uns, und ich bin noch immer im Urlaub. Yippieh. Noch nichts aus KA, aber damit rechne ich auch erst einmal nicht. Wir werden sehen. Aber bitte weiterhin Daumen drücken!

Ansonsten nichts zu berichten - das ist ja auch einmal 'was! Und somit husche ich wieder davon,

Eure

Indra

3.1.08 21:24, kommentieren

Birgit

Für den Fall, dass in diesem Jahr noch jemand hier auftaucht , wünsche ich Euch allen ein frohes neues Jahr! Mögen viele kleine und auch manch großer Wunsch in Erfüllung gehen, so dass jeder in 12 Monaten zufrieden auf das Jahr zurück blicken kann. Hoffentlich bleiben unsere Lieben und wir gesund!

Für Indra noch ein spezieller  für eine postive Nachricht aus KA!

Liebe Grüße
Birgit 

2.1.08 17:07, kommentieren

Birgit

Ich wünsche allen An- und Abwesenden einen schönen Jahresausklang, einen guten Rutsch! Vor allem Neschi wünsche ich, dass sie friedlich und optimistisch ins neue Jahr gehen kann!

Wir hatten ein rundherum schönes Weihnachtsfest zu Hause und bei unseren Eltern. Lina ist reich beschenkt worden, hat allerdings nach tagelangem Geschenkeauspacken auch etwas Schwierigkeiten gehabt, wieder in der geschenkefreien Zeit anzukommen. Sie war mit meinen Eltern und mit ihrer neuen Perücke im Theater zu Pippi Langstrumpf und kann es nun nicht erwarten, größer zu werden, damit sie auch auf als Pippi auf der Bühne stehen kann.

Wir feiern morgen bei einer befreundeten Familie zusammen mit anderen Freunden der Gastgeber.

Liebe Grüße
Birgit

30.12.07 17:31, kommentieren

Birgit

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Job für Ingo! Hört sich doch ziemlich gut an, Vertriebsleiter. Wie groß ist denn das Gebiet, für das er zuständig ist? Die Wochenenden hat er dann sicher überwiegend frei, oder? Toitoitoi, hoffentlich macht ihm die Tätigkeit Spaß!

Magen-Darm muss zu Weihnachten nun wirklich nicht sein, hoffentlich ist Luca bald wieder fit und reißt Euch nicht mit rein.  Das muss den Leuten vom Kinderhaus doch von vornherein klar gewesen sein, dass eine Mama von kleinen Kindern halt auch mal ausfällt.  Schön, dass Luca die katholische Vorschule gut gefallen hat. Wird schon gut laufen, wenn Dorian auch dort ist und er nicht der einzige aus dem Kiga ist in der Vorschule. Ich würde das Grübeln jetzt vorerst mal einstellen. *dassagtdierichtige*

Was Lina lesen kann? Naja, ein paar Sätze aus einem Buch halt. Es war so ein Mitlesebuch ab 5 Jahre, bei dem einzelne Worte durch Bilder ersetzt sind und das ziemlich groß gedruckt ist. Das Witzige ist, dass sie oft das nicht lesen kann, was sie selbst geschrieben hat.  Na gut, wir können es manchmal auch nicht.  Einen Pinguin konnten wir beim Schlittschuhlaufen leider nicht ergattern, nur so ein komisches Gestell, etwas ähnlich wie ein Tripp-Trapp auf Kufen aber ziemlich kippelig. Wir haben gestern kurzentschlossen Schlittschuhe 28-30 für Lina gekauft, die gibt es dann von den Schwiegereltern zu Weihnachten. Zumindest muss Lina sich dann nicht mehr mit den harten Leihschuhen quälen. Ich hoffe, dass es kalt bleibt und dass Lina im Rheinland den ein oder anderen Teich unsicher machen kann.

Indra, das hört sich nicht schlecht an mit KA. Wäre ja echt der Knüller, wenn Du auch hier landest. Ich drück die Däumchen! Hoffentlich kannst Du über die Feiertage etwas Abstand gewinnen und wieder ruhig schlafen. Bei Manfred heißt es wie vor einem Jahr, dass es gut aussieht. Genauer gesagt hat der Rektor der Dauerstelle zugestimmt. Daran (wollen) wir aber erst glauben, wenn der Vertrag da ist. Denn vor einem Jahr sah es auch schon gut aus.

So, hiermit noch einmal liebe Weihnachtsgüße an Euch!

Birgit

23.12.07 22:29, kommentieren

Indra

Meine Güte, was tut sich hier!!!! Wow!!!!

Kathrin, ich gratuliere zum Dienstwagen (ich habe mir sagen lassen, für Männer sei das das wichtigstes Kriterium im unaufhaltsamen Aufstieg ). Muß Ingo jetzt an alle Kunden heran oder an die Großkunden? Wie sind sie auf ihn gekommen - ist ja super, wenn man angesprochen wird! Und dass damit für Euch etwas berechenbarere Zeiten anbrechen, ist ja angesichts Deiner Berufstätigkeit auch nett. Und vor allem: Ingo wird ja dann auch mal flexibel sein können und damit auch mal kranke Kinder betreuen.

Gute Besserung für Euch, dass es bis zur nächsten Woche ruhig bleibt.

Birgit, Lina kann schon lesen - wow! Und schlittschuhfahren! VIelleicht tun es Rollschuhe (nein, Inlineskater *zwinker*) im Sommer auch? Weiß Manfred schon Neues von der Uni?

Neschi, ich versuche mich zu melden, so gut es geht - war jetzt ständig auf Achse. Drücke die DAumen, dass es friedlich bei Euch über Weihnachten bleibt!

Bei mir: KA war sehr interessant und ist auch - pssst - wohl gut gelaufen. Wie gut, wird sich in den nächsten zwei, drei Wochen herausstellen. Ich kann schon gar nicht mehr richtig schlafen, weil ich - über 27 Umwege - ziemlich genau weiß, was sie gerade machen.... Bitte Daumen drücken!

Ansonsten stand diese und letzte Woche alles mehr-oder-weniger im Zeichen dieser Vorbereitung. Daneben natürlich noch ungefähr 12 Adventskaffees, Vorspiele, Konzerte etc. Dienstag meinte Florentia dann (nach fünf Tagen Dauer-Programm), sie wolle jetzt mal zu Hause bleiben, ihr reiche es mit dem dauernden Weg-Sein. Soso Die Kinder wehren sich auch dagegen, dass wir ständig "heimliche" Sachen machen. Die Armen - am Wochenende müssen wir noch ganz viele davon besorgen...

Ich werde gleich meine Sachen hier packen und nach Hause gehen. Deshalb:

Euch allen ein ruhiges und gesegnetes Weihnachtsfest, glänzende Kinderaugen und das Spüren des Christkinds am Heiligen Abend. Ganz besonders für Neschi, dass sie in Frieden und ohne allzu böse und schlimme und besorgte Gedanken die Feiertage verbringt. Florian wird es Dir danken, Du wirst sehen!!!!

Spätestens bis 2008 (ich hoffe, ich muss zwischendrin nicht hierher)

 Eure

Indra

21.12.07 18:11, kommentieren

Katrin

Hallo Ihr Lieben,

ja auch wir sind im Vorweihnachtsstress. Irgendwie passiert gerade unheimlich viel auf einmal. Ingo hat gestern in München seinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben. Heute muß er nun in seinem Studio kündigen. Er fängt schon am 1. Februar bei Power Bar (die mit den Fitneßriegeln etc.) an. Er ist dann Vertriebsleiter für den Bereich Nord. Hat Vor- und Nachteile. Nachteil: viel Fahrerei, Vorteil: wir kriegen einen schicken Dienstwagen; Nachtei: Verkaufstätigkeiten, Vorteil: er kann sein Ernährungsstudium endlich mal wieder mit einbringen. Weiterer Vorteile: mehr Geld, geregelte Arbeitszeiten. Natürlich ist ein neuer Job auch immer ein bißchen ein Risiko, vor allem wenn es etwas komplett anderes ist aber es war jetzt einfach Zeit für einen Wechsel und das war eine Gelegenheit die sich so schnell nicht mehr bietet.

Luca ist jetzt an der katholischen Vorschule angemeldet. Sie hat einen guten Eindruck gemacht. Die Lehrerin wirkte schon ziemlich streng und es wurde auch gleich aufgezählt welche Leisungen die Kinder am Ende des Jahres erbringen. Neben der Tür vom Sekretariat hing ein Bild von Ratzi und die ersten beiden Kinder die uns begegneten hießen Maria und Rebecca, naja... Aber es war alles sehr liebevoll und gemütlich, nette Kinder (zumindest auf den ersten Blick), bißchen snobbige Eltern (auf den ersten Blick) und eben doch auch inzwischen einige bekannte Gesichter. Ein Mädchen aus dem Kindergarten würde mit ihm in eine Klasse gehen und Dorian freut sich total. Luca hat es auch besser gefallen dort. Ich hoffe es klappt nun alles wie geplant und die Grübelei hat ein Ende.

Wir haben gerade Brandons Katze zu Gast, weil er und Ela für 3 Wochen nach Afrika geflogen sind. Die Kinder finden es toll, ist ja klar. Müssen jetzt aber auch wieder ganz oft an Tschakka denken und sagen, dass sie ihn doll vermissen

Ansonsten noch der typische Weihnachtstrubel, Arbeit, kranke Kinder im unpassendsten Moment (Luca hat gerade Magen-Darm.) Ich hoffe sehr, dass wir anderen jetzt nicht Weihnachten an der Reihe sind. Leider muß ich deswegen nun schon die zweite Veranstaltung im Kinderhaus absagen. Habe den Eindruck, die sind schon genervt deswegen, Mist... Aber was soll ich machen.

Wow, und Lina fängt schon an zu lesen! Was kann sie denn schon?

Schlittschuh laufen wollen wir auch demnächst mal probieren. Hier gibt es für die kleinen Kinder so lustige Pinguine auf Kufen, die sie dann vor sich herschieben um mehr Halt zu haben. Hattet ihr so was auch?

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit bei Euren Familien.

Indra,

wie sind Deine Gespräche gelaufen? Zeichnet sich schon Richtung ab fürs neue Jahr? Wärst Du dann in KA Kollegin von Manfred? Wäre ja witzig! Was machen Kinder und Böckchen? Leni hat mich gestern "scheiß kacka Mama" genannt (weil ich ihr etwas nicht gekauft habe, was sie gerne wollte)! Ist das zu fassen? So etwas kenne ich von Luca ja gar nicht. Eine halbe Stunde später dann wieder der wahre Sonnenschein. Das versteh mal einer.

Neschi,

ich hoffe es geht Dir gut und die letzten Wochen in der gemeinsamen Wohnung werden für Euch nicht ganz so arg

Ich wünsche Euch zur Sicherheit auch schon allem einmal ganz wunderschöne Weihnachten mit ganz viel Besinnlichkeit und strahlenden Kinderaugen!

Liebe Grüße,

Katrin

21.12.07 13:18, kommentieren

Birgit

Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr auch alle im Vorweihnachtsstrress? Irgendwie ist doch immer mehr zu tun als ich so denke.

Ich wüsste zu gerne, wie es in KA gelaufen ist, Indra. Hoffentlich reicht die Zeit noch für einen kurzen Bericht.

Katrin, was hat sich denn eigentlich in Sachen Stelle bei Ingo getan?

Lina hat letzte Woche mit dem Lesen angefangen, sonst gibt es von uns nicht viel Berichtenswertes. Sie fand es zwei Tage lang interessant, danach war es dann nicht mehr wichtig. Ist auch gut so, sonst langweilt sie sich in der Schule nur. Gestern waren wir erstmals Schlittschuhlaufen und Lina fand es toll. Sie möchte sich zum 6. Geburtstag Schlittschuhe wünschen.  Tolles Sommergeschenk!  Für mich war es total anstrengend, weil ich Lina ständig wieder auf die Füße ziehen musste, sie fand es sehr amüsant.

Vorsichtshalber wünsche ich Euch jetzt schon ein friedliches und fröhliches Weihnachtsfest mit Euren Lieben. Erholt Euch gut vom Arbeitsstress.  Wir fahren vom 25.-29. zu unseren Eltern, wundert Euch also nicht, wenn ich mich länger nicht melde.

Liebe Grüße
Birgit

21.12.07 10:33, kommentieren

Birgit

Liebe Indra, weil du so selten hier bist, wünsche ich Dir zur Sicherheit jetzt schon mal alles Gute für den 19. in KA!!!  Hast Du ein gutes Gefühl? Ich frage mich allerdings, wie die Entscheidung bis Mi. Jan. fallen soll, denn nach unserer Erfahrung mahlen die Verwaltungsmühlen an der Uni hier ziemlich langsam.

Liebe Grüße an alle und ein schönes Wochenende!
Birgit

14.12.07 10:29, kommentieren

Birgit

Ui Katrin, ist Dein Vater noch so jung, dass Du ihm eine Hundeschlittentour zutrauen würdest?  Toll! Wo wird denn so etwas veranstaltet?

Und du meinst, dass Nase popeln erblich ist?   Es scheint wirklich so zu sein, dass Mädchen sich von Anfang an leichter tun in der Schule, das habe ich in der letzten Zeit auch mehrfach gehört. Hätte ich nicht gedacht, dass das schon in der ersten Klasse so ist. Da ist es doch gut, dass Ihr die Wahl habt, wann Ihr Luca einschulen lassen wollt. Die Jungs in BaWü (und anderswo) haben es nicht so gut. Ich glaub, ich würde an Eurer Stelle auch auf katholische Zucht und Ordnung setzen und die Heiligen mit in Kauf nehmen.  Wird schon keine bleibenden Schäden hinterlassen.  Konvertieren würde ich dafür allerdings auch nicht.

Natürlich werden unsere Kids aufs Gymnasium gehen - bei den tollen Eltern!  Lina muss ja schließlich auch dorthin, wenn sie Ärztin werden will.

Liebe Grüße
Birgit

13.12.07 10:37, kommentieren

Katrin

Ich sag´s Dir - irgendwann werden wir Lina im Kino bewundern können. Luca wäre eigentlich die Idealbesetzung für den jugendlichen Liebhaber, muß aber noch ein bißchen an seiner Bühnenpräsenz arbeiten. Bei den Auftritten im Kindergarten wirkt er immer etwas aphatisch/gelangweilt, popelt in der Nase, tanzt in die falsche Richtung. Da fällt der Apfel mal nicht weit vom Stamm.

2009 ist ja das reguläre Einschulungsdatum für Luca. Und es ist ja einfach auch eine "Glaubensfrage" ob man Kinder nun eher früher oder später einschult. Gerade weil das Abi ja nun schon früher gemacht wird und die Schulkinder früher und stärker unter Druck stehen finden viele hier es (gerade bei Jungs) doch besser, wenn sie noch etwas mehr Zeit haben um sich noch ein bißchen weiterentwickeln zu können, Selbstsicherheit aufzubauen etc... Und bei Luca ist es ja so, dass er in neuen und fremden Situationen erst mal unsicher wird und sich von Leistungsanforderungen schnell unter Druch gesetzt fühlt. Er braucht da noch ein bißchen Selbstvertrauen und ist halt auch einfach (vor allem im Vergleich zu den Mädchen) noch ein richtiges "Spielkind".

Ist Euch eigentlich mal aufgefallen, dass wir ganz schöne Snobs sind. Irgendwie gehen wir hier ja alle automatisch davon aus, dass unsere Kinder mal aufs Gymnasium gehen.

Doch, die katholische Schule hat auch eine Vorschule. Da ist Dorian ja gerade. Wir werden wohl eher das machen, wenn wir einen Platz kriegen. Katholiken haben natürlich Vorrang.

Hundeschlitten ist leider doch etwas teuer (100 Euro) - wird wohl eher nichts. War eigentlich für meinen Papa gedacht.

Liebe Grüße,

Katrin

13.12.07 09:59, kommentieren

Birgit

Hundeschlittenworkshop  - cool! Wen willst Du denn an den Nordpol schicken?  Deinen GG? Das wäre bestimmt etwas für den Sportler. Allerdings ist er nicht so der Tierfan, oder? Also ich finde, es ist ein netter Gag, vorausgesetzt es kostet kein Vermögen.

Das ist ja eine blöde Zwickmühle mit Kiga/Schule. Ein Jahr länger im Kiga bleiben ist dann ja wirklich keine Alternative. Die Katholikenschule ist aber eine normale Grundschule ohne Vorschule, oder? Welche Gründe sprachen denn bei dem Test dafür, die Einschulung erst für 2009 vorzusehen? Ist ja eigentlich ganz klug mit dem frühzeitigen Test. In BaWü soll das zukünftig auch geändert werden. Zurzeit ist nur ein Einschulungstest im Frühjahr vorgesehen.

Selbstbewusstsein hat Lina tatsächlich irgendwoher. Der Apfel fällt halt manchmal weit vom Stamm. Amons Mama erzählte, dass Lina heute bei der Probe völlig selbstverständlich und gut den Nikolaus gespielt hat. Es hat sie auch ganz nervös gemacht, dass bei der Adventsfeier vom Sportverein am So. ein paar Mädels mit vier verschiedenen Gruppen auf der Bühne waren und sie nur einmal.  Bühnengeil.   Naja, wir haben ja auch schon gedacht, dass sie bestimmt mal Schauspielerin wird, als sie ein paar Wochen alt war.  Sie meint zurzeit allerdings wieder, dass sie Kinderärztin werden möchte.

11.12.07 21:33, kommentieren

Katrin

Hallo Ihr,

Leni uns Lasar spielen gerade "Familie" und so nutze ich mal eben die Zeit um Euch zu schreiben. Eben sind beide zum "Sport" gegangen, nun putzen sie die Wohnung. Wie im echten Leben halt.

Neschi,

die Zeit bis zum Auszug wird sicher noch ganz schön komisch für alle Beteiligten. Gerade während der Weihnachtstage. Wie feiert Ihr eigentlich? Fährst Du mit Florian zu Deinen Eltern oder bleibt ihr zu Hause? Blöd aber auch... Ich war gerade gestern bei einer Freundin, die sich vor 3 Jahren auf sehr heftige Art von ihrem Mann (Arschloch!)getrennt hat (hat zwei Kinder mit ihm) und nun hat sie seit längerem schon einen ganz netten neuen Partner und es geht ihr insgesamt viel besser. Das wünsche ich Dir auch!

Schön, dass Dein Vater die OP gut überstanden hat. Ja, das dauert schon ein bißchen bis man danach wieder richtig fit ist. Ingos Vater hat da auch noch einige Zeit dran zu knabbern gehabt aber dann ging es ihm auch wieder richtig gut, ohne die typischen "Spätschäden" bei einer solchen Operation. Ich hoffe, Dein Vater hatte da ähnliches Glück.

Birgit,

auch wenn Lina eher klein ist kann ich sie mir gut in der Schule vorstellen. Sie ist doch quasi gemacht dafür. Und scheinbar hat sie ja auch das nötige Selbstvertrauen dafür, wenn sie sich vor Theaterpublikum zu Wort meldet und nun auch noch heiß auf die Nikolaushauptrolle ist.

Die Tests in der Schule ist für alle Kinder des Jahrgangs 2009 - wir wurden angeschrieben. Der ist vor allem dazu gedacht um die Schulakte anzulegen und eventuelle Sprachprobleme (oder andere Defizite) noch vor Schulbeginn beheben/behandeln zu können. Vielleicht gibt es das ja auch nur in HH, keine Ahnung ehrlich gesagt.

Ich habe mir jetzt einen Termin in der Katholikenschule geben lassen. Das ist ja übrigens in die Schule in die auch Dorian geht. Daher weiß ich ja auch, dass sie sich gerade mit der heiligen Elisabeth beschäftigen. Die Schule hat ja einen guten Ruf, ist sehr anspruchsvoll und legt Wert auf "Zucht und Ordnung". Vielleicht machen wir doch einen kleinen "Pater Ralph" aus Luca - im Moment tendiere ich eher dazu. Aber eine Lösung mit der ich wirklich froh bin gibt es einfach nicht. Eine Schule in einem anderen Stadtteil wäre auch schwierig. Ich habe ja meist kein Auto zur Verfügung (und muß ja auch noch Leni zu anderen Zeiten zum KIGa bringen und abholen) und er hätte seine Freunde nicht aus der Umgebung. Das finde ich eigentlich doof. Bei den Katholiken kennt er wenigstens schon ein paar und sie ist nicht weit weg. Noch ein Jahr im KiGa wäre auch nicht gut, weil er ja jetzt schon der älteste Junge ist und die größeren Mädels im Sommer alle in die Schule abwandern. Dann wäre er fast nur noch mit den ganz kleinen Kindern zusammen. Es sind gerade ganz viele in Lenis Alter nachgerückt. AAAAHHHHHHHHHHHH - ist das doof alles!!! Menno!!!

Wie findet ihr eigentlich die Idee, jemandem zu Weihnachten einen Hundeschlittenworkshop zu schenken?

Liebe Grüße an Euch alle,

Flip

11.12.07 17:04, kommentieren

Birgit

Na also, man muss also nur etwas motzen...  Schön von Euch zu hören!

Neschi, prima dass es Deinem Vater so weit gut geht! Das ist ja ein Ding, dass er auch Ende Febr. noch nichts heben darf.  Ich bin ja echt gespannt, ob Harald noch die Kurve kriegt, wenn es so richtig ernst wird mit dem Umzug. Eigentlich ist es zwar nett, in der Vorweihnachtszeit friedlich zu sein, aber andererseits wäre die Trennung sicher einfacher, wenn er weiterhin fies wäre.  Auch wenn Dir das ein oder andere Mal mulmig wird - Du schaffst das schon! 

Nein, es sind nicht nur die Füße, die kaum wachsen, auch der Rest...  Innerhalb von fast drei Monaten ist Lina gerade mal 0,8 cm gewachsen.

Luca wurde jetzt schon getestet in der Schule?  Alle Kinder oder war das ein Termin auf Euren Wunsch hin? Tja, Panik wg. Ernst des Lebens hatte ich ja kürzlich auch nach dem Vorschulelternabend. Hat sich mittlerweile etwas gelegt. Ich habe zwischenzeitlich auch von einigen gehört, dass ihre Kinder in der hiesigen Grundschule in der 1. Klasse gut klar kommen und gerne hingehen. Lina freut sich auf die Schule, das macht es leichter. Kontaktmäßig hoffe ich, dass es dort besser laufen wird als im Kiga, weil es nicht mehr ausschließlich auf der Spielebene läuft.

Wann müsst Ihr euch eigentlich entscheiden, was Luca ab Sommer machen wird? Der ein oder andere Entwicklungsschub kann ja noch kommen bis zum Sommer. Der Jüngste zu sein ist wirklich nicht so toll. Aus Linas Kiga gehen nur noch zwei Jungs in die Schule, die jünger sind als sie. Das heißt, ihre Freundin Solveig ist auch nur gut zwei Wochen älter als sie. Ich bin auch nicht so begeistert, weil Lina ja nun nicht besonders groß (s. o.) und auch ein ziemlich dünner Hering ist. Eine Freundin von hier meint aber, dass Lina dafür eine total selbstsichere Ausstrahlung hat.

Die Heiligen durchzunehmen wäre jetzt auch nicht so mein Ding. Kannst Du vielleicht in Erfahrung bringen, ob im kommenden Jahr der Ausländeranteil in der Vorschule genau so hoch sein wird? Geht nicht Dorian schon in die Vorschule? Oder wäre es nicht die gleiche wie für Luca? Einerseits ist es ja nett, wenn man die großstädtische Auswahl hat, andererseits habt Ihr jetzt auch die Qual der Wahl.  Lass Dich vor Weihnachten nicht zu sehr davon runterziehen, es wird schon eine gute Lösung geben.

Lina darf am Freitag in die Schule zum Auftritt bei der Adventsfeier und freut sich riesig darauf. Sie hofft, beim Lied die "Hauptrolle", d.h. den Nikolaus spielen zu dürfen. Es wird gewählt/gelost zwischen zwei Mädchen, die sich dafür gemeldet haben. Was würde ich gerne Mäuschen spielen! Amons Mama begleitet das Ganze auf dem Keybord und ich were sie hinterher löchern, wie es war.

Dann lasst Euch mal nicht zu sehr stressen!
Birgit

11.12.07 14:47, kommentieren

Neschi

Moin!

So auf die Schnelle:

Katrin, kann Luca nicht einfach weiter im Kiga bleiben? Als Alternative 3 zu den Ausländern und den Heiligen? Oder sind nächstes Jahr alle Freunde weg? Wer ginge denn mit in die jeweiligen Vorschulen? Ansonsten, sieh es positiv. Bei Möglichkeit 1 werden gleich mehrere Fremdsprachen gelernt, bei Möglichkeit 2 kennt er sich bestens bei den Feiertagen aus. Oder doch Möglichkeit 4 in einem anderen Stadtteil?

Birgit, wenn es doch nur die Füße sind, die nicht zulegen, hat Lina ggf. Glück mit kleineren Schuhnummern. Sonst wachsen die Kinder einfach unterschiedlich, da stimme ich Katrin zu. Florians Freund ist innerhalb von ein paar Wochen gleich 6 cm gewachsen, davor quasi monatelang nur 2-3 cm. Manchmal ist es auch ein Tagesergebnis. So lange sich Lina im Normbereich befindet (und davon gehe ich doch aus) ist alles in Ordnung.

Indra, weiß das Christkind eigentlich sicher, wo es dich finden wird??? So wie du derzeit durch die Bundesrep pendelst... Da wird es mit dem Geschenke-Einkauf sicher auch schwierig, oder? Ich gestehe, ich habe noch nichts, aber wir haben eh beschlossen, in diesem Jahr nur die Kinder zu beschenken, das vereinfacht die Dinge ungemein. 

Ich muß mich langsam entscheiden, ob ich die Küche in der neuen Wohnung übernehme, eine bei Ebay kaufe oder neu hole. Mir kommt das alles immer noch komisch vor!!! Vor allem, weil Harald seit 2 Wochen sehr friedlich ist. Laut meiner Nachbarin tut es ihm auch leid, aber wohl nicht so weit, daß er IRGEND ETWAS dagegen unternimmt, wie z.B. nochmals mit mir sprechen.

Mein Papa hat die OP gut überstanden. Nach Weihnachten wird er zur 3 Wochen Reha gehen, genauer Termin steht noch nicht fest. Beim Umzug kann er aber noch nicht helfen, da er dann noch nichts tragen darf, was schwerer ist als ein Löffel (O-Ton des Professors). Da muß ich mir anderer Hilfskräfte organisieren.

Euch noch einen schönen Start in die Woche,

eure Neschi 

10.12.07 12:19,