Indra, da drücke ich Dir aber wirklich fest die Däumchen, dass diese Version von allen Beteiligten abgesegnet wird! 

Mit dem Färben hat es mäßig geklappt. Efeublätter gaben helles grün (zumindest was ähnliches), Birkenrinde fleckiges hellbraun (sollte laut Buch gelb werden), Moos und Buchenblätter haben gar nicht gefärbt. Am besten haben die Sachen aus der Küche geklappt: Roiboostee und Kirschsaft.

Das Zähnewackeln setzt doch meist erst um den Schulbeginn ein, dauert also noch ein Weilchen. Und leider können sich die betroffenen Backenzähne durchaus Zeit lassen, bis Lina 10 / 12 Jahre alt ist. Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass wir Karius und Baktus noch so lange aufhalten können. Übrigens können wir schon mal anfangen, für den Kieferorthopäden zu sparen, weil es ungewöhnlich ist, dass die Milchzähne schon so eng stehen, wie sie es bei Lina tun. Gibt es für kieferorthopädische Leistungen eigentlich auch Zusatzversicherungen? Hat eine von Euch so was? Ich müsste auch endlich mal eine Zusatzversicherung fürs Krankenhaus abschließen, will ich schon seit eweigen Zeiten.

Indra, was hast Du für ausdauernde Kinder, das ist ja unglaublich!!! 10 Kilometer laufen, das ist der Oberhammer. Haben sie sich gegenseitig angespornt, oder warum hat das geklappt? Lina würde das ebenso wenig mitmachen, wie die Mammut-Fahrradtour. Zum Bewegen ist sie wirklich schwer zu motivieren.

Warum soll denn Fabian Amrei nicht schreiben, dass er sie liebt? Gut, im Brief wäre es vielleicht besser gewesen als auf einer Postkarte. Dass die jungen Leute denken, jetzt ist es die große Liebe, ist doch eher normal, denke ich (auch wenn Amrei jetzt schon nicht mehr so begeistert ist). Siehst Du das anders? Naja, ich ja vielleicht auch, wenn Lina solche Post bekommt. Jedenfalls muss es ein komisches Gefühl sein, wenn der Sohnemann eine neue Freundin anschleppt, wenn man mit der vorherigen gut klar gekommen ist. Das ist dann Nr. 3? Dann werden vielleicht tatsächlich noch einige folgen.

Lina wartet sehnsüchtig auf Solveig. Ich bin gespannt, wie es wird, schließlich ist diesmal notgedrungen die olle Mama dabei. 
Ich werde mich bemühen, wenig zu stören.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Birgit

13.4.07 14:48, kommentieren

Natti

So, da bin ich mal wieder ein bißchen länger. Aber mit mächtig Nervenflattern - am WE will sich der Zweitkorrektor den nächsten Versuch anschauen. Wenn er da jetzt noch fundamentale Kritik hat, dann Prost Mahlzeit. Also drückt mir die Daumen, ja?!

Bzgl. der Arbeit rächt sich übrigens weniger die Osterpause als das unvorhergesehene Wieder-Überarbeiten der letzten Wochen. eigentlich wollte ich jetzt ganz andere Dinge tun und hatte mich eben auch entsprechend verpflichtet - und konnte dann nichts dafür tun.

Neschi,

jetzt noch einmal richtig meine besten Glückwünsche zu Deinem Geburtstag! Ich wünsche Dir ein knallendes Jahr - und daß Du in einem Jahr an diesem Punkt befriedigt, zufrieden und mit Dir im Reinen zurückblicken wirst!

Leider ist mir mit Deinem Ex-Chef weiterhin auch nichts eingefallen. Mit der Materie habe ich  noch nie zu tun gehabt. Welche drei Leute kann er kennen/ meinen? Irgendwie schon komisch, das Ganze. Klingt für mich nach "sekundären" Motiven - also z.B. ein Warnschuß, nicht an Deine Adresse, sondern an jemanden ganz anders (im Betrieb vielleicht oder so).

Birgit,

Lina hat ja wilde Ideen! Toll! Hat's geklappt mit dem Färben? Wir üben gerade übrigens auch "Selbst-Beschäftigung", jedenfalls gelegentlich. Und gelgentlich klappt das auch sehr gut

Die News vom Zahnarzt sind ja beruhigend - denn allmählich werden die Zähne ja eh' zu wackeln beginnen... Kann da schon jemand einen ersten Wackler berichten?!

 Katrin,

wie ergeht's denn Ingo im neuen Job - neben der vielen neuen Arbeit etc? Macht es für ihn den Eindruck, daß er sich wohlfühlen kann und wird? Sieht er eine PErspektive? In welche Richtung geht das eigentlich bei ihm - letztlich ein eigenes Studio? Oder ganz 'raus aus der Betreuungsarbeit? Suchst Du denn eigentlich schon? Willst Du zurück in die Erzieherinnen-Tätigkeit oder etwas ganz anderes machen?

Wie läuft's denn in Lenis Spielgruppe - läßt sie Dich jetzt wieder gut gehen? Bei uns startet der KiGa fast einen Monat später - am 14.08. haben die beiden ihren ersten Tag.

Unsere Ostertage waren sehr schön - wir hatten ja auch absolut ober-super-Wetter, das wir entsprechend genutzt haben. U.a. zu einer 10-km-Wanderung, die tatsächlcih alle drei Lütten selbst geschafft haben (eine kleine Tragerunde, aber das war's auch schon). Und es bedurfte nur eines "Stärkungsbonbons" und einer Tüte Kekse... Ich war beim Friseur, Amrei auch (die uns pünktlich zu den Osterferien mit der Eröffnung "erfreut" hatte, daß sie jetzt mit ihrem Fabian zusammen sei. Er schreibt ihr schon Postkarten mit "ich liebe Dich" - brrrr ). Sie hatte dafür am ersten Tag zu Hause "keine Lust", ihn zu treffen (wo ich mir nur dachte - na, dann mach' mal lieber ganz schnell Schluß - was ich aber nicht gesagt habe! *stolzbin*)

Sohnemann war mit neuer Freundin, Französin (Name dürft Ihr mal raten!), dabei. Sehr gewöhnungsbedürftig, weil die alte so sehr nett war und uns ja auch mehrfach dorthin begleitet hat. Aber die neue macht auch einen netten Eindruck. Ich fragte mich nur, ob man sich gewöhnt und einfach weniger auf sie zugeht, weil man denkt, na, da wird sich auch noch 'was tun... Schon verrückt!

Seit mittwoch ist unsere eigene Französin bis morgen zu Besuch. Gestern abend hatten wir dann hübsch Krach, alle zusammen - immer noch (Ende nicht in Sicht) in dieser schönen Familien-Erbschafts-Versorgungs-Angelegenheit. Heute nachmittag findet ein Treffen statt, auf das Marius dann am liebsten wieder nicht vorbereitet hingehen wollte.  Wann lernt er es endlich!?

Soviel von hier,

Eure

Indra

13.4.07 10:10, kommentieren

Neschi, Du arme Socke!Das ist ja ein Hammer. Und es gibt wirklich niemanden, mit dem Du über irgend etwas aus der Firma geplaudert hast? Im privaten Kreis macht man so was ja doch schon mal. Mir kommt da so ein fieser Gedanke: Es ist doch wohl nicht Harald, der diesen Stein ins Rollen gebracht hat? Will ich mal nicht hoffen, wäre so à la Rosennkrieg. Dann doch hoffentlich lieber ein Ex-Kollege. Es ist von drei Personen die Rede, merkwürdig. Als unbeleckte Außenseiterin muss ich sagen, dass der Tipp von Indra ziemlich gut klingt. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Sache für Dich gut ausgeht!!!!! Hast Du schon eine Resonanz auf Deine Kurzbewerbungen in BI? Ich wünsche Dir von Herzen, dass es bald bergauf geht!

Katrin, musstest Du das ausplaudern mit Dolph Lundgren?  

Indra unter Strom, obwohl die Habil. vom Tisch ist? Da rächt sich wahrscheinlich die Osterpause.

Lina hat diese Woche Ferien und irgendwie komme ich zu nichts. Sie will ständig irgendwelche komplizierten Sachen machen, die sie alleine anfängt, bei denen sie dann aber doch meine Hilfe braucht wie Weben und gerade eben ein Bändchen flechten. Gleich geht es in den Wald. Sie möchte Sachen sammeln, mit denen wir Stoff färben können. Das hat sie in einem Buch gesehen und ich bin gespannt, was dabei herauskommt. Gestern war Kontrolle beim Zahnarzt. An einem Zahn ist die Verfärbung etwas fortgeschritten aber noch ist eine Füllung nicht notwendig. Versiegelung will ich nach wie vor nicht. Die anderen Stellen sind seit 8 Monaten unverändert, wenigstens ein kleiner Trost.

Liebe Grüße
Birgit

12.4.07 16:07, kommentieren

Natti

Liebe Neschi,

 da kenne ich mich überhaupt nicht aus. Tendenziell gilt immer: Verwehren. Sofort. Schriftlich. "Am x.y. riefen Sie mich an, um mir ... mitzuteilen. Gegen die Unterstellung, ich hätte mich vertragswidrig verhalten, verwehre ich mich hiermit ausdrücklich. Ich habe zu keinem Zeitpunkt meine (nach-)vertraglichen Pflichten verletzt. Ich fordere Sie hiermit nachdrücklich auf, derartige Behauptungen von Ihrer Seite aus zu unterlassen. Mfg" Damit vergibst Du Dir nichts, bist aber Deinerseits aktiv geworden. Ansonsten: Ab nach BI, sage ich nur!

Im übrigen guck doch mal bei 9-monate oder so. Da haben sie doch solche Ra, da könnte man doch mal fragen, wie genau es da steht. GEschäftsgeheimnisse sind eher Kundendaten etc. - keine Namen nennen ist immer richtig, keine Identifizierbarkeit ermöglichen.

Mehr weiß ich aber nicht. sorry.

Ich  hoffe, dieses Jahr wird ein besseres für Dich.

Unter strom, Grüße an alle

Natti

12.4.07 11:45, kommentieren

Katrin

Mann Neschi,

das ist ja mal wieder ein dicker Klopfer! Das darf echt nicht wahr sein, was soll das denn auf einmal? Ist ja ein bißchen so wie bei Ingo, da hatte die Chefin ja auch mit Strafverfahren gedroht. Letztlich ist aber alles glimpflich verlaufen und er hat auch ein gutes Zeugnis bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dein Ex-Chef wirklich Lust auf einen Prozeß hat. Wahrscheinlich sollte es einfach ein "Warnschuß" sein. Nur warum? Könnte da vielleicht einer von den Mitarbeitern intregiert haben? Vielleicht der, mit dem Du nicht so gut klargekommen bist?

Dicker Knuddler,

Katrin

12.4.07 10:15, kommentieren

Neschi

Hallo,

ich danke euch für eure Glückwünsche und hoffe, ihr habt auch schöne Ostertage gehabt.

Ich befinde mich schon wieder in der nächsten Krise. Immer wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo der nächste Tiefschlag her, Unglaublich, aber vor einer Stunde hat mein Ex-Chef angerufen, um mich zu verwarnen. Ich hätte die Geheimhaltungsklausel verletzt und mich negativ über sein Büro geäußert, ihm seien 3 Personen namentlich bekannt, die das aussagen würden. Bei der nächsten Äußerung, die er zugetragen bekäme, würde er die Angelegenheit seinem Anwalt übergeben. Bums! Vertragsstrafe 5000 Euro zzgl. nicht definierter Schaden. Bums!

Mir rotiert der Schädel. Ich wüßte nicht, daß ich mich zu irgend welchen Projekten, Vorgängen oder der Qualität der Arbeit und der Qualifikation der Mitarbeiter/Chefs geäußert hätte. Darf ich nicht sagen, daß ich nach kurzer Zeit die Kündigung bekommen habe, weil nach Ansicht des AG meine Qualifikation nicht dem entspricht, was sie erwarten? Ist es ein Geschäftsgeheimnis, daß dort eine Praktikantin arbeitet? (Ist erst 1 Monat nach meinem Ausscheiden eingestellt worden.) Ist es üble Nachrede, daß ich mit einem Mitarbeiter dort nicht so gut klargekommen bin? Wenn ja, ist mir das nicht bewußt.

Indra, für die Juristin:

"... Der AN wird über alle betrieblichen Angelegenheiten, die ihm im Rahmen oder aus Anlaß seiner Tätigkeit in der Firma bekannt geworden sind, während und auch nach seinem Ausscheiden Stillschweigen bewahren." 

"... zur Geheimhaltung über alle Geschäftsvorfälle des Hauses und der Klienten zu verpflichten."

"... über alle mir zur Kenntnis gelangenden Geschäftsvorfälle jedem Dritten gegenüber strengstens Stillschweigen zu bewahren."

"Die Verschwiegenheitspflicht erstreckt sich auch auf die Geschäftsvorgänge der mit dem Haus beteiligungsmäßig verbundenen Unternehmen, der Bauherren, Interessenten und der Anbahnungspartner."

"... auch nach Beendigung des zugrunde liegenden Mitarbeiterverhältnisses..."

"... die mir im Rahmen des Mitarbeiterverhältnisses bekannt gewordenen Geschäftskontakte weder während noch innerhalb eines Zeitraumes von 2 Jahren nach Beendigung der Zusammenarbeit für eigene Zwecke zu nutzen oder sie Dritten nutzbar zu machen."

"§ 823 BGB: Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet."

"§ 826 BGB: Wer in einer die guten Sitten verstoßenden Weise einem anderen vorsätzlich Schaden zufügt, ist dem anderen zum Ersatz des Schadens verpflichtet."

"§ 17 UWG: ... wer als Angestellter ... ein Geschäfts- oder Betriebsgeheimnis, das ihm vermöge des Dienstverhältnisses anvertraut oder zugänglich geworden ist, während der Geltungsdauer des Dienstverhältnisses unbefugt an jemanden zu Zwecken des Wettbewerbs, aus Eigennutz zugunsten eines Dritten oder in der Absicht, dem Inhaber des Geschäftsbetriebes Schaden zufügt, mitteilt."

Des weiteren noch § 263 StGB.

Wie sieht es anders herum aus, wenn sich jemand nach mir erkundigt und er sich negativ äußert? Kann zwar nicht vorkommen, da ich das Büro aus meinem Lebenslauf gestrichen habe, aber man weiß ja nie.

Ich kann das alles gar nicht fassen. Es wäre super, wenn ich das Gespräch (haha, Gespräch!) hätte mitschneiden können. Vor allem, WER hat ihm so etwas zugetragen?

Was soll das???? 

Wieviel sollen mich diese 2 Monate  Arbeitszeit noch kosten? Hab ich nicht schon genug Sch*** am Bein?

Total durch den Wind,
Neschi 

11.4.07 19:52, kommentieren

Katrin

Na, hat Euch der Osterhase gefressen oder seid ihr immer noch am Eier suchen?

Ich finde es eigentlich sehr schön auch mal mit mir selber zu reden. Dann kann wenigstens keine widersprechen.

natti ist doooof, bähbähbähbähbäh....

Birgit ist in Dolph Lundgren verknallt, hihihihihi....

neschi hat den Osterhasen geküßt, ätschibäh...

Sanne hat gepupst, phhhhhh.....

So, jetzt kommt bestimmt bald eine Antwort, wetten.

11.4.07 10:54, kommentieren

Katrin

Liebe Birgit,

Du arme Alleinunterhalterin- da hast Du jetzt aber hier tapfer die Fahne hochgehalten in den letzten Tagen.

Aber erst mal: liebe Neschi, nachträglich alles Liebe zum Deinem Geburstag! Das ich es aber auch NIE mal schaffe rechtzeitig zu gratulieren *mirselbereinsüberzieh*. Ich hoffe auch, dass Du trotz der schwierigen Umstände einen halbwegs schönen Tag hattest.

Außerdem wünsche ich Euch allen von Herzen: FROHE OSTERN!!! Ich hoffe ihr hattet alle viel Spaß beim Ostereiersuchen. Bei uns war es wirklich schön, vor allem weil Ingo auch endlich mal richtig frei genommen hatte (nach Anschiss meinerseits) und für die Kinder ist Ostern ja eh eine tolle Sache! Luca ist beim Suchen fast ausgeflippt vor Freude - süß!

Morgen wollten wir eigentlich einen Ausflug an die Ostsee machen aber für den Norden ist leider Regen angesagt. Schade... dann lohnt es sich wohl nicht.

Birgit,

es ist schon auch ein komisches Gefühl meine "Kleine" nun auch schon bald als Kindergartenkind zu sehen. Ich habe unsere Mädels-Vormittage schon oft sehr genossen und es ist immer total entspannt mit ihr alleine. Das werde ich schon vermissen... Aber für sie wird es jetzt auch einfach Zeit, das merkt man richtig. Sie will endlich richtig mitmischen!

Schön, dass Linas Krankheit nur so kurz war. Wäre ja blöd gewesen - ausgerechnet an Ostern.

So, werde noch mal kurz die Füße hochlegen.

Bis denn,

Eure Katrin

8.4.07 21:16, kommentieren

Birgit

Ihr lieben Abwesenden, ich wollte Euch frohe Ostern wünschen! Ich hoffe, Ihr habt eine nette Zeit mit Euren Lieben und könnte das tolle Wetter genießen.

Wir waren gestern erstmals mit Lina im Zirkus und es hat ihr gut gefallen. Heute haben wir gleich das neue Fahrrad eingeweiht und eine kleine Tour im Karlsruher Flachland gemacht. Morgen treffen wir uns dann mit zwei Familien zum privaten Brunch. An gutem Essen mangelt es uns ohnehin nicht, wie es halt so ist.

Manfred hat jetzt die aktuelle Version vom Internet Explorer installiert und siehe da, ich sehe myblog wieder normal, mit Smileys und allem.Ein Problem haben wir aber: Wenn man einmal aus dem Internet rausgeht (oder rausgeworfen wird), kommt man nicht mehr rein; man muss dann komplett neu starten. Hat zufällig jemand eine Idee dazu?

Liebe Grüße
Birgit

8.4.07 19:01, kommentieren

Birgit

Spät - aber immerhin. Wenn mein Kalender stimmt, gibt es heute etwas zu feiern. Liebe Neschi, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich wünsche Dir für das kommende Lebensjahr, dass sich alles zum Guten wendet, dass Du mit Florian nach BI gehen kannst und dass der Kontakt mit Harald trotzdem erhalten bleibt und vor allem auf friedlicher Basis. Hoffentlich konntest Du Dir den Tag trotz der schwierigen Situation ein wenig nett machen!

So, hier wartet eine (wieder fitte ) Lina darauf, die Zähne geputzt zu bekommen.

Liebe Grüße
Birgit

5.4.07 20:47, kommentieren

Birgit

Wie schön, da seid Ihr ja wieder!

Neschi, ich denke, wenn man bei schlechtem Schlaf und umfangreichem Tagespensum mit Bewerbungen und Fotos müde ist, hat das wenig mit dem Alter zu tun - das ist einfach normal. Das ist ja blöd, dass die Lebensberatung sich noch nicht gemeldet hat. Die müssen doch eigentlich wissen, das man eher dringend Hilfe braucht, wenn man sich an sie wendet. Schade, dass Du Dich momentan nicht mit Deinen Eltern austauschen kannst. Wenn das Kind eine Nachtwindel hat, kann man selbstverständlich nicht in Urlaub fahren. Dann kann man sich ja eigentlich überhaupt nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Bist Du sicher, dass der Geburtstag diesmal besser wird? Ich meine, ich wünsche es Dir von Herzen, aber so doll ist die Ausgagslage diesmal ja auch nicht gerade.

Katrin, wie schön, dass es bei Deinen Eltern rundherum nett war, mal abgesehen von der Dame auf der Rückfahrt. Was ist es für ein Gefühl, konkret zu wissen, wann das Nesthäkchen in den Kiga geht? 7 km sind auch schon eine tolle Fahrradleistung! Tja, was soll man zu Ingos Arbeitsbelastung sagen? Auf jeden Fall ist es doch gut, dass das Studio so guten Zulauf hat, dann ist es ein ziemlich sicherer Arbeitsplatz. Trotzdem wünsche ich Euch, dass Ihr demnächst wieder mehr voneinander habt.

Indra, ich hatte ganz vergessen, Dir zum Abschicken der Habil zu gratulieren. Hoffentlich ist das jetzt die endgültige und erfolgreiche Version!

Lina ist krank. Gestern waren wir leider beim Wetterumschwung auf dem Spielplatz und sie war durchgefroren, als wir nach Hause kamen und völlig fertig. War wohl auch schon Schüttelfrost, jedenfalls hatte sie nachts Fieber und hat ziemlich geglüht. Jetzt geht es ihr einigermaßen, hat nur noch erhöhte Temperatur. Aber sie hat die Osterfeier im Kiga verpasst und Solveig kann dann heute auch nicht kommen. Mal sehen, ob es das schon war und ob sie zu den Feiertagen wieder fit ist.

Liebe Grüße
Birgit

4.4.07 12:56, kommentieren

Katrin

Hi ihr Lieben,

wir sind seit Sonntag Abend wieder im Lande. Leider hat sich hier total viel angestaut, so dass ich es erst heute an den Computer geschafft habe.

Neschi,

das wäre ja auch nicht  normal, wenn Du die ganze Situation mit links wegstecken würdest. Ist doch klar, dass die viele Grübelei und die Unsicherheit einen erschöpft. Aber das Du trotzdem noch 34!!! Bewerbungen verschickt und noch diverse Fotos eingeklebt hast - Hut ab! Ich finde sowieso Du hälst Dich ganz schön tapfer bisher und auch ich will auch noch mal klarstellen, dass Egopostings momentan Dein absolutes Recht sind! Und wenn es 10 Seiten sind, wir lesen sie trotzdem ohne Murren und Knurren!

Zu Harals Ansichten fällt mir gerade gar nichts mehr ein. Eigentlich dachte ich ja, die Gattung der Obermachos wäre langsam vom Aussterben bedroht. UNGLAUBLICH!!!

Och, schade dass Flori das Seepferdchen noch nicht geschafft hat. Aber das kann er ja wirklich noch nachholen. Ist er selber denn enttäuscht oder hat er das gar nicht so mitgekriegt? Mit einem Schwimmkurs ist es ja meist eh nicht getan.

natti,

das ist ja prima, dass Du Dein Großwerk nun (hoffentlich endgültig) wieder vom Hals hast. Hoffentlich geht diesmal alles gut! Dann mußt Du Dich ja auch hoffentlich bald nicht mehr mit diesem Chef herumärgern.

Wow - 15 Kilometer sind ja schon ganz ordentlich. Luca hat letztes WE 7 km geschafft, da war ich auch schon ganz stolz. Schließlich hat er das Radfahren ja erst letzten Herbst gelernt und über den Winter gar nicht viel Möglichkeit zu üben. Mit den Bergen kam er allerdings gar nicht zurecht, er ist immer gleich abgestiegen um zu schieben. Kennt er ja von hier nicht so wirklich.

Grübelchen,

ist ja toll, dass sich Lina alleine zu Solveig getraut hat. Das ist doch schon mal ein großer Schritt. Hoffentlich werden die beiden so richtig dicke Freunde!

Ist ja blöd mit der Logopädin. Kurzfristige Kündigungen scheinen ja im Trend zu liegen *grumpf*. Leni hatte ja bei der Krankengymnastik auch gerade dann einen Wechsel, nachdem sie sich endlich (mühsam) mit der Dame angefreundet hatte. Mit der Nachfolgerin hat es aber von Anfang an viel besser geklappt, die Chemie stimmte einfach besser. Ich hoffe, bei Euch läuft es ähnlich.

Unser Aufenthalt bei meiner Familie war schön soweit. Die Zugfahrt (ich war zum ersten mal alleine mit den beiden plus schwerer Reisetasche) mit dem Zug unterwegs) klappte prima. Leider hat das nicht jeder so gesehen und ich habe mich im nachhinein mächtig geärgert. Mit uns im Abteil saß auf der Rückfahrt eine ältere Frau (machte schon gleich einen komischen Eindruck) die vorzeitig das Abteil verließ und Ingo auf dem Bahnsteig noch reingedrückt hat, wir sollten doch das nächste mal gefälligst besser auf die Kinder achten, es sei ihr zu laut gewesen. Dabei waren die beiden total lieb. Saßen fast die ganze Zeit auf ihren Plätzen und haben geknetet. Sie waren halt fröhlich und haben viel gelacht und gekichert (natürlich auch mal lauter). Als Ingo dann in Hannover dazustieg haben sie sich natürlich nach über eine Woche Trennung total gefreut und das auch ausgedrückt. Wie verbiestert muß man bitte sein, sich über Kinderlachen aufzuregen.

Bei meinen Eltern waren wir auf einer Sommerrodelbahn (das macht total Spaß!), waren viel in Marburg unterwegs, sind zum Schloß hoch gelaufen und haben eine Besichtigung gemacht, ein Frühlingsfest mit Gauklern und Straßenkünstlern gab es auch. Das Wetter war ja auch ganz schön, wir waren dann natürlich auch viel draußen.

Habe jetzt mit der Kindergartenleitung Lenis Kindergartenstart besprochen. Am 15. Juli geht es los. Das paßt total gut, weil sie am 9. ja Geburtstag hat und am 11. ist der letzte Spielegruppentag.

Ingo hatte seinen letzten Arbeitstag im alten Studio und ist froh, dort weg zu sein. Im neuen Studio hat er jetzt total viel zu tun, weil ganz überraschend ein zweites Studio in Harburg dicht gemacht hat und jetzt die Massen in Ingos neues Studio strömen. Ist natürlich gut für ihn aber erst mal auch stressig. Im Moment sehe ich von ihm eigentlich nur den Kondenzstreifen den er hinterläßt, wenn er hier rein oder raus düst.

So, muß mich mal ans Abendessen machen!

Liebe Grüße,

Katrin

3.4.07 18:11, kommentieren

Neschi

Puh, ich bin total erschöpft! Man wird eben älter und steckt nicht mehr alles mit links weg. In den letzten Wochen habe ich sehr schlecht geschlafen, liege Nachts oft ein bis zwei Stunden wach. Das macht wohl die Situation... Jedenfalls könnte ich gerade tot umfallen. *plumps* Heute habe ich 34 Kurzbewerbungen an Architekturbüros in BI verschickt. Mal sehen, was sich daraus ergibt. Wohl fühle ich mich dabei auch nicht. Aber es muß ja etwas passieren.

Die Lebensberatung hat sich immer noch nicht gemeldet - Sauladen! Ich habe mir doch gleich gedacht, daß eineinhalb Wochen zu kurz sind, um (telefonisch) einen Termin zu vereinbaren. *draufhau*  Nein, den aktuellen Stand wissen meine Eltern nicht, da sie seit fast 3 Wochen im Urlaub sind. Sie komen erst am 12. wieder und deshalb fahre ich die Kiga-freie Osterwoche auch nicht mit Florian zu ihnen. Was Haralds Urlaubspläne anbelangt - keine Ahnung! Bisher hat er es noch nicht für nötig erachtet, sie mir mitzuteilen. Wahrscheinlich wird er eines Morgens seelenruhig vorm Computer sitzen statt in der Firma. Übrigens konnte er rückblickend nicht in den Skiurlaub fahren, weil Florian nachts noch Windel trägt - der liebe Gott erhalte ihm die selbstgestrickten Rechtfertigungen. Fragt mich jetzt bitte nicht, was die Nachtwindel mit dem Skilaufen tagsüber zu tun hat.

Indra, lieb daß du an mich denkst! *knuddel* Hoffentlich wird dieser Geburtstag besser als der letzte, den ich u.a. mit fieberndem Kind im Wartezimmer des KA verbracht habe. Immerhin, ein einprägsamer Tag! Viel Spaß in der Eifel! Hoffentlich hält sich das Wetter, ich hoffe auf sonnige Ostern. Herzlichen Glückwunsch zum Neuversand der Habil. Möge sie diesmal ohne Reklamationen und mit guter Note durchkommen.

Birgit, Lina macht doch nette Fortschritte mit anderen Kindern, prima! Ein neues Rad vom Oster-Opa? Ui, da wird sie sich aber freuen. Von uns wird Florian dieses Jahr nicht so viele Süßigkeiten bekommen eingedenk der vollen Karnevals-Schüssel. Er bekommt eine Herz-Backform, die es vor 2 Wochen bei Tchibo gab. Die hat Kindergröße und wird bestimmt schnell eingeweiht. Dazu eben noch ein Tütchen kleine Vollmilcheier, Marzipankartoffeln, zwei Mini-Minihasen von Hussel, Marienkäfer und das reicht. Unsere Nachbarn beschenken ihn schließlich auch noch.

Ich habe in Erinnerung, daß Katrin bis über Ostern bei ihren Eltern bleiben wollte? Ingo war an seinem letzten Tag bestimmt so traurig über den Abschied von seiner Chefin, daß er Muskelkater vom Dauergrinsen hat. Heute zweiter Arbeitstag in der neuen Mucki-Bude: Viel Glück und Erfolg im neuen Job!

Ich habe tatsächlich den Ehrgeiz entwickelt, die immer noch herumliegenden Florian-Fotos einzukleben. In den letzten beiden Tagen habe ich Nov 2002 - Sept 2003 geschafft, lobt mich mal! Das war immerhin fast ein ganzes Album. *diehändeüberdemkopfzusammenschlag*

Geschaffte Grüße und vorsorglich Frohe Ostern,
eure Neschi 

3.4.07 15:41, kommentieren

Birgit

Ich wüsste auch gerne, ob Neschi in Grübeleien versunken ist oder voller Schaffenskraft im Leben-Neugstaltungsstress ist. Ob Katrin wohl den Aufenthalt bei ihren Eltern verlängert hat? Einen guten Start für Ingo wollte ich noch wünschen!

Ui, Florentias Paten bekommen zu Ostern Gebasteltes? Das ist ja toll. Daran haben wir ehrlich gesagt noch nicht einmal gedacht. *flöt* Lina bekommt zu Ostern ein größeres Fahrrad (16 Zoll statt bisher 12,5), second hand und sponsored by Opa. Mal sehen, ob das der Durchbruch ist zu längeren Strecken.

Solveig kommt erst morgen, also kann ich noch nichts berichten.

Liebe Grüße
Birgit

3.4.07 11:14, kommentieren

Natti

Huhu!

Jetzt verkommen aber Birgit und ich zu Alleinunterhaltern Wo sind die Neuigkeiten aus HH?!

Liebe Birgit,

schön, dass Euer WE, trotz mäßigem Wetter, auch so schön war. Und dass Solveig und Lina eine so gute Zeit hatten. Hat sich das denn gestern fortgesetzt?

Unser GG war übrigens dabei - ich glaube, so ganz alleine hätte ich mir die Strecke sonst nicht zugetraut...Dass Florentia das geschafft hat, hat uns auch baff erstaunt. Unsere längste Strecke bisher waren so vielleicht 4 oder 5 Kilomenter... Wir haben dann einfach unterwegs verlängert, als wir merkten, wie gut es geht.

Die Habil schicke ich gleich los. Mein Chef übt sich mal wieder in Schweigen. Aber vielleicht tue ich ihm auch unrecht und er hat einfach nicht verstanden, daß er sich noch einmal äußern sollte. Na denn.

Liebe Neschi,

wie steht's bei Dir?! Bist Du einen Schritt (oder gar mehrere?) weitergekommen? Falls nicht so offensichtlich: Manchmal dauert es ja, bis man einen SChritt unternimmt, und manchmal ist auch ein vermeintlicher Rückschritt oder Umweg wichtig, um zu einem (neuen?) Ziel zu kommen. Hast Du eigentlich mal mit Deinen Eltern über die neue Situation inkl. der rechtlichen und finanziellen Aspekte gesprochen? Was sagen sie dazu?

Ich weiß, daß ein besonderer Tag naht (den Du gar nicht recht feiern darfst...jedenfalls im Rheinland nicht...): Dazu wünsche ich Dir einen guten Tag!!!!!

Gleich "schließe" ich hier zu - unsere Perle hat morgen doch noch frei genommen, so daß ich meinen "letzten Arbeitstag" habe. Aber auch so noch genug zu tun - u.a. müssen wir noch die Basteleien von Florentia für Paten und Großeltern auf den Weg bringen... Und nachdem Lennard neulich an Florentia "geschrieben" hat, will sie ihm jetzt unbedingt zurückschreiben. Sonstiges Neues habe ich aber von Kathleen selbst nicht gehört! Eine von Euch?!

 Viele Ostereier für Euch und di eKinder,

Eure

Indra

3.4.07 09:25, kommentieren

Birgit

Hallo Indra, das hört sich wirklich nach einem schönen Wochenende an! Was man nicht alles nettes machen kann, wenn der GG weg ist. 15 Kilometer - das ist eine supertolle Leistung für eine Vierjährige! Das würde Lina niemals mitmachen. Sie ist mehr auf Kurzstrecken spezialisert. Aber vielleicht würde sie am Rhein entlang auch länger durchhalten als bei unserer Topologie.

Unser Wochenende war ganz friedlich, Samstag leider noch mit schlechtem Wetter. Sonntag waren Lina und Manfred seit langer Zeit mal wieder im Schwimmbad und sie hatte viel Spaß. Nur ins Wasser springen wollte sie auf einmal nicht mehr - ich hoffe, das kommt wieder. Kleine Erfolgsmeldung noch vom Freitag: Lina war - wie sie es sich vorgenommen hatte - alleine bei Solveig und nachdem sie kurz vorher doch noch Muffensausen bekam, hat es ihr dann richtig gut gefallen. Besser als ohne Mama. Das kann natürlich auch daran liegen, dass Solveigs Mama sich dann mehr Zeit genommen hat für die Kids, sie haben z.B. zusammen Muffins gebacken. Und damit sie sich jetzt endlich aneinander gewöhnen, kommt Solveig gleich übermorgen zu uns.

Katrin, wie war es bei Deinen Eltern und wie lief Ingos Abschied von der fiesen Chefin? Alles im Reinen?

Neschi, ist die Bewerbung schon unterwegs? Ist Euer Zusammenleben nach dem klärenden Gespräch jetzt noch mehr beeinträchtigt als vorher?

Indra, Dir wünsche ich einen erholsamen Urlaub. Wird die Habil. vorher noch fertig?

Liebe Grüße
Birgit

2.4.07 10:47, kommentieren

natti

Einen guten Wochenstart für alle!

Katrin, wo bleibt der Bericht aus Deiner Abwesenheit?!

Neschi, bist Du einen Schritt weitergekommen?

Birgit, hattet Ihr ein schönes Wochenende?

Wir hatten das erste Wochenende seit Urzeiten ohne Termine (bis auf einen). Dazu noch diess Wetter - es war herrlich. Samstag morgen war ich mit Florentia in der Stadt, eigentlich ein Geschenk für ihre Patentante einkaufen, uneigentlich aber herumgucken. Auf dem Münsterplatz war ein Frühlingsmarkt, mit Imkern, Falken und Bussarden, Blumen, Spielecke - es war sehr schön. Gestern dann sind wir auf eine Radtour gestartet nach dem Palm-Sonntagsgottesdienst. Die Zwillinge im Hänger bzw. im Fahrradsitz, Florentia mit ihrem Fahrrad. 15 km ist sie geradelt (angeb!), fast ohne Mucken und Quengeln. Ich war mächtig stolz auf sie - und alle drei hatten hinterher immer noch richtig gute laune. Es war aber auch ehrrlich: Auf der Hälfte der Strecke, am Rhein, haben wir pausiert, Schiffe geguckt, gepicknickt, Fußball gespielt und einen Spielplatz ausprobiert - und dann mit der Fähre übergesetzt und auf der anderen Rheinseite wieder zurück. Wirklich schöööön!

JEtzt noch Endspurt, ab Mittwoch bin ich "in Urlaub" in der Eifel.

 Eure

Natti

2.4.07 10:31, kommentieren

Birgit

Hallo Ihr zwei, weil ich heute etwas in Hektik bin, auch von mir nur eine ganz kurze Meldung.

Neschi, ich schließe mich Indras Fragen an. Hoffentlich gibt es neue, positive Erkenntnisse!!

In Sachen Logo läuft es ganz dumm. Die Logopädin (freie MA in der Praxis) teilte uns gestern mit, dass gestern ihr letzter Tag in der Praxis sei. Sie habe es auch erst zwei Stunden vorher erfahren. Nett von der Praxisinhaberin, was? Ca. ab Mai arbeitet die von Lina geliebte Frau Doll 1-2 Tage pro Woche in KA, mit der Bahn erreichbar aber schon ein ganzes Stück von uns entfernt. Jetzt stehen wir vor der Frage, ob der Aufwand lohnt (ggf. ist damit auch verbunden, dass Lina einen Tag pro Woche nicht in den Kiga kann, falls wir nur einen Vormittagstermin bekommen). Vielleicht warte ich erstmal den nächsten Termin (der letzte vom Rezept) bei der neuen, fest angestellten MA in der Praxis ab. Alles doof!

In Sachen Job gibt es bei Manfred nichts Neues. Wie auch, wenn man nichts anderes tut als abwarten? Und den normalen Stress bewältigen natürlich. Ich denke, Manfred wartet einfach auf ein Wunder, an das ich nicht glaube.

Indra, ich wünsche Dir eine möglichst stressarme und erfolgreiche Strohwitwenzeit!

Liebe Grüße
Birgit

30.3.07 12:07, kommentieren

Natti

Liebe Neschi,

wie entwickeln sich die Dinge? Hast Du schon mit der Schwimmmutter gesprochen? Mit Deinen Eltern? Dem Arbeitsamt (Oder wie das jetzt heißt)? einfach nur die Eventualitäten abchecken...

Liebe Birgit, was gibt's bei Euch neues? Hat sich mit der Logopädin etwas ergeben? Tut sich eigentlich beruflich irgendetwas?

 Ich bni seit gestern wieder strohverwitwet und liege "in den letzten Zügen" der großen Arbeit.

Daher nur:

Ein gutes Wochenende mit viel Entschlußkraft, Mut und Durchhaltevermögen an allen Fronten,

Eure

Indra

30.3.07 09:24, kommentieren

Birgit

Buh - Indra, Du Ketzerin!! Lass Neschi doch lieber in Ruhe und ganz unauffällig ihren Abgang vorbereiten.
Ansonsten kann ich mich nur anschließen - Neschis Postings waren bisher keine echten Ego-Postings. Ich wäre ehrlich gesagt an ihrer Stelle in meinem Leid weniger auf die Postings der anderen eingegangen.

28.3.07 14:51,