Birgit

 

Also, so war das nicht gemeint mit der Beschwerde über den zahlreichen Lesestoff.  Meldet Euch doch ruhig wieder.

Indra, nicht dass wir neugierig sind , aber wir wüssten doch zu gerne, wo Deine Wohnung in KA liegt. Eine Eigentumswohnung?

LG
Birgit

 

30.3.09 20:51, kommentieren

Birgit

 

Hallo zusammen,

eieiei - auf einmal gibt es so vie zu lesen, dass ich kaum noch nachkomme!

Indra, schön dass Du Dich mal wieder meldest! Herzlichen Glückwunsch zur Wohnung in KA! Nach der Passwortänderung verrätst Du dann hoffentlich auch, wo sie liegt. Gibt es an Deinem Institut keine Transporter? Bei Manfred ist es so geregelt, dass Angestellte solche Fahrzeuge gegen Bezahlung leihen können, wenn es terminlich passt. Besuch von sieben Leutchen?  Ähm, das sprengt unsere Bude tatsächlich. Außerdem werden wir am WE (hoffentlich) viel auf der Baustelle sein. Wenn wir die Fensterbänke bis dahin haben, werden die eingebaut und dann müssen noch die Elektroleitungen ausgemessen werden, damit wir später nicht reinbohren. Ab nächste Woche geht es nämlich schon los mit dem Innenputz.

Karies an vier Stellen? Das ist heftig, das haut einen schon etwas um, wenn man sich eigentlich immer Mühe gegeben hat mit der Zahnpflege, oder?

Schön, dass Marius sich nicht runterziehen lässt von seinem dämlichen Chef. Ärgerlich ist es aber auf jeden Fall!! Ich kann aber gut verstehen, dass er sich über den finanziellen "Verlust" ärgert. Klar kommt es auf die Gesamtsumme an, aber es kommt einem dann schon so vor, dass man die gleiche Arbeit macht und auf einmal viel weniger dafür bekommt. Ich glaube, das wurmt nicht nur Männer.

Katrin, Deine Verwandtschaft ist ja der Oberhammer!!  Das kann ich nicht verstehen, dass man noch nicht einmal bei einer Beerdigung friedlich sein kann. Schade, dass der Urlaub für Leni und Dich ins Wasser gefallen ist. Wobei Luca es vielleicht auch genossen hat, seinen Papa nur für sich zu haben.

Tja, der Frühling macht schon wieder Pause und ich kann mir nicht so recht erklären warum.  Vielleicht bestimmt unser Bau doch nicht das Wetter? Ne, also mir geht es zurzeit wieder nicht so gut, die Sanitär-Menschen machen mich fertig, weil die mit ihrer Arbeit ein gewisses Eigenleben führen und einfach mal so arbeiten wie sie denken, statt nachzufragen.  Außerdem sind zurzeit ununterbrochen Entscheidungen zu treffen und Rechnungen zu überweisen. Die Nächte sind meist gegen 5 Uhr beendet.

Neschi, Harald hat ja wirklich ein ganzes Meisennest im Kopf. 20-30 Bewerbungen sollst Du monatlich vorlegen? So viele potentielle Arbeitgeber gibt es doch nun auch wieder nicht. Es sei denn, er wünscht sich, dass Du nach Hamburg, Berlin oder sonstwohin gehst. Dann müsste er sich wenigstens gar nicht mehr um Florian kümmern.  Und eine Stelle zu finden, die der maximalen Qualifikation entspricht, ist ja heutzutage auch gaaaanz einfach.  Ein fiktives höheres Einkommen? Tolle Idee! Kannst Du nicht einen Mediator vorschlagen, den Deine Anwältin empfiehlt?

Soso, und Du willst Florian am Pool lernen lassen? Rabenmutter!  Schade, dass Du ihn antreiben musst, aber vielleicht geht es ja auch irgendwie spielerisch, so eine Art Lern-Olympiade oder so. Einen ungefähren Küchenplan haben übrigens alle vorliegen. Da wir uns immer noch nicht dazu durchringen können, eine Küche zu bestellen, werden Sanitär und Elektro halt danach ausgerichtet. Vor lauter dringenden Entscheidungen fehlt uns die Zeit, uns intensiv um die Kühe zu kümmern. Und irgendwie denken wir immer noch, ob das Geld vielleicht zu knapp wird... 8 Wochen nach Aufmaß beträgt die Lieferzeit für eine Küche und bei einem voraussichtlichen Umzug im Juli haben wir damit noch Zeit.

So, dass ist jetzt vorläufig mein Roman.  Neschi, falls ich es gar nicht mehr schaffen sollte mich zu melden, wünsche ich Dir einen tollen und vor allem erholsamen Urlaub!!!

Seid liebe gegrüßt
Birgit

 

25.3.09 11:21, kommentieren

Passwortänderung

 

Liebe alle,

 endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir...sorry, dass ich es z.Zt. so gar nicht (mehr) schaffe. Wenigstens lese ich... und bin z.T. auch einigermaßen geschockt, was bei Euch so alles passiert.

Auf Wunsch hin werde ich Anfang nächster Woche das Zugangspasswort ändern, um sicherzustellen, dass wirklich auch nur wir vier und nicht noch andere lesen. Freisprechen, lautet die Devise... Das neue Passwort maile ich Euch in den nächsten TAgen zu oder rufe mal kurz an - das wäre dann fast schon die Idealvariante, weil es dann nirgendwo auftaucht.

Die gewöhnungsbedürftige Familie kann ich nur unterstreichen. Was seitens der lieben Stief-Schwiegerfamilie (sprich: Bruder und dessen Frau von MArius verstorbener Frau) über die Kinder und Marius und mich und alle von uns ausgeschüttet wird, geht auf keine Kuhhaut. 

Die Empörung über das BGH-Urteil geht mir genauso. Wenn der Vater sich tatsächlich 50-50 beteiligt - dann kann man ja darüber reden. Aber die Wirklichkeit ist doch ganz häufig so wie bei Neschi! Und da gibt es doch tatsächlich Leute, die eine "VAtergewerkschaft" gründen, weil Väter es so schlecht haben nach einer Scheidung. Sie dürfen alles fordern und müssen nichts geben. Häh?! 

Seid Ihr inzwischen wieder einigermaßen fit? Diesen Winter sind die Erkältungen wirklich superheftig, finde ich. Elisabeth schlägt sich jettz schon seit 2 Monaten damit herum!

 Tip für Wanderurlaub: Fieberbrunn bei Kitzbühel. Sehr familienfreundlich, und es gibt ein tolle, auch für Kinder gut bewältigende Bergtour auf eine Alpenvereinshütte (Wildseeloderhütte), wo man dann zünftig schlafen und am nächsten Tag (auf einem anderen Weg) wieder zurückwandern kann. http://www.fieberbrunn.at/ In der Nähe gibt es jede Menge Nicht-Bergseen (also beschwimmbar), und eine Fahrt nach Innsbruck oder Salzburg ist auch nicht so weit. Und es ist von der Grenze (München) nur ca. 1 Stunde entfernt.

Was macht der Hausbau? Nach ein paar schönen Tagen ist es hier jetzt super-regnerisch, aber möglicherweise kann Euch das jetzt schon kalt lassen?

Bei uns ist alles im grünen Bereich. Florentia hat leider an 4 (!) Stellen Karies , was ich mir überhaupt nicht erklären kann. Diese müssen innerhalb weniger Wochen aufgetreten sein, weil wir gerade erst beim Zahnarzt waren (wegen dieser Eiter-Geschichte am Zahn), und wir wirklich 1x selber putzen und ein weiteres Mal sie putzt - und sie da auch wirklich gut dabei ist. Und Süßes und Zwischenmahlzeiten gibt es nun wirklich auch nicht ständig...  Ich habe in Karlsruhe jetzt eine Wohnung - die WG löst sich passenderweise möglicherweise ohnehin gerade auf, und auf DAuer war es eben nichts (das war mir in den Weihnachtsferien klar geworden im Rahmen meines "Ich-muss-Karlsruhe-nett-gestalten-Programms". Nächste Woche ziehe ich vermutlich um - leider stelle ich fest,dass in KA offenbar bis auf einen Autovermieter alle am WE geschlossen haben (das ist in BN doch deutlich anders), so dass es ein teurer Spaß wird. Und leider kenne ich niemand, der mal eben so einen Mercedes Sprinter etc. verleiht... Da wir mit "alle-Mann-hoch" kommen wollen (also zu 7) und Feli auf dem Weg aus Lugano auch noch in KA aussteigt, ist es woh keine so gute Idee, uns zu Euch einzuladen, Birgit. Demnächst wieder - und dann nehme ich mein Jacket auch mit?!  [Glücklicherweise bin ich mit schwarz tatsächlich noch eingedeckt,so dass ich es ganz gut entbehren kann.]

MArius hatte sich zwischenzeitlich noch beworben auf eine (die) Leitungsfunktion bei sich. Ihm vorgezogen worden ist eine 15 Jahre jüngere Frau, die sein Chef unbedingt haben wollte. Das wäre ja auch hinnehmbar (übrigens auch wunderbare Frauen-Männer-Sache: Ich rege mich tierisch darüber auf,wie es gelaufen ist, weil er sich die Bewerbung eigentlich hätte schenken können (und wir in den letzten Wochen ein paar nette ABende statt Strategie-Gesprächen und Testlauf gehabt hätten), er dagegen nimmt's sportlich.]. ABer seither scheint sein Chef zu meinen, er müßte ihn jetzt ein bißchen kaltstellen - was den Mitarbeitern so auffällt, dass sie ihn schon darauf ansprechen. NERV. Glücklicherweise ist MArius deutlich dickfelliger oder was-auch-immer als ich - mich würde das wahnsinnig ärgern, er erträgt's mit Fassung. Am Ego kratzt eher, dass er jetzt auf Steuerklasse 5 verdient und ich auch noch (öff. Dienst) die Kinderzuschläge bekomme. Sein Netto-GEhalt ist dadurch auf einmal um ca. 1/2 reduziert...DAS erträgt er nicht mit Fassung, obwohl es doch eigentlich egal ist, wer was in dne Familientopf wirft. Männer, verstehe sie wer kann. 

 So, bis zum Telefonat- Mail!!! Adressen stimmen noch, richtig?!

 Eure

Indra

 

 

25.3.09 09:32, kommentieren

Neschi

 

Na toll, jetzt habe ich gestern in mühevoller Arbeit alle Fugen der Balkonfliesen (ca. 9 qm, je 10x20 cm) mit dem Schrubber bearbeitet, und alle Fenster geputzt, da ist es auch schon vorbei mit dem Sonnenschein! *mitdenfingernaufdemtischtrommel*

Birgit, wann wird doch gleich die Haustür eingebaut? Was macht der Hals?

Katrin, ist es nicht aufregend, Teil einer Soap zu sein? Sumo-Ringer, Beerdingung inkognito, geschlossene Abteilung... Man fragt sich wirklich, ob nicht besser ganz andere Verwandte eingewiesen werden sollten. Meine Tante hatte zwei Jahre vor dem Tod meiner Oma auch beschlossen, sie wäre beim Erbe meines Opas betrogen worden und hat meiner Oma die letzten beiden Lebensjahre durch Ignorieren (keine Besuche oder Anrufe) "verschönt". Mit meinem Vater spricht sie auch heute noch kein Wort mehr. Ihre Kinder haben diese Einstellung übernommen. Da sieht man mal wieder, daß Familie gewöhnungsbedürftig ist.

Oh ja, viele Väter haben es wirklich einfach. Sie bieten dem Kind jedes Mal Spaß und etwas Besonderes und für die Mutter bleibt da der Alltag. Dank neuem BGH-Urteil wird jetzt eine Klagewelle auf die Justiz zukommen von Vätern, die der Ansicht sind (H. natürlich auch), die schmarotzende Ex könnte ja wohl neben der Kindererziehung auch Vollzeit arbeiten. Schließlich ist die Fremdbetreuung gemäß PISA ja auch nicht schlechter. Die Leidtragenden sind neben den Frauen (die spätestens mit Mitte 50 einen Herzinfarkt bekommen) eben die Kinder, die Mama nur am WE sehen, wenn die dann den Staubsauger schwingt, die Waschmaschine rotieren läßt und den Einkaufsmarathon hinlegt. Kann sie ja auch, während der Papa mit den Kindern in den Zoo fährt.

Das BGH-Urteil ist natürlich nicht zu verallgemeinern, da die unterlegene Mutter eine teilzeitarbeitende (18 statt 25 Stunden) Lehrerin ist. Wäre ich Lehrerin, würde ich klaro Vollzeit arbeiten! Aber die armen, ausgepressten Väter werden nur das "Vollzeit" sehen. Harald hatte mir schon vor Monaten mitgetilt, ich müsse Vollzeit arbeiten und außerdem in einem Beruf, der meiner max. Qualifikation entspräche und besser bezahlt wird. Sollte ich nicht monatlich 20-30 Bewerbungen vorlegen, würde ein fiktives höheres Einkommen für mich festgesetzt. HALLO???? Fiktiv könnte H. Vorstandsvorsitzender und ich Millionärsgattin sein! Ihr versteht sicher meine Bedenken, ob eine Mediation unter diesen Voraussetzungen Erfolg verspricht.

Gestern war ich übrigens beim Friseur. Die gute Nachricht zuerst: Die Frisur steht mir gut und ist leicht zu stylen. Die schlechte Nachricht: Die Haare sind mindestens 5 cm kürzer als von mir geplant und somit habe ich eine Kurzhaarfrisur. Na ja, sie wachsen ja wieder...

Positive Grüße,

eure Neschi

 

22.3.09 13:26, kommentieren

Katrin

 

Hallo Ihr Lieben,

melde mich zurück nach einer total verrückten Woche (später mehr).

Birgit,

in der Tat: vielen Dank für den Frühling! War ja wirklich zu erwarten.... Wie kann es denn sein, dass Handwerker ZU schnell sind? Normalerweise hat man ja eher das gegenteilige Problem. Wow, wenn erst mal Fenster und Türen drin sind, sieht es doch schon aus wie ein richtiges, echtes Haus. Wann kriegen wir denn endlich mal ein paar Fotos zu sehen?

Wie blöd, dass Deine Erkältung nicht richtig abklingt. Wie geht es Dir denn sonst? Kannst Du halbwegs gut schlafen und auch sonst alles entspannter?

Neschi,

ein Treffen pro Monat ist ja nicht gerade viel. Unglaublich, dass Harald das ausreicht *verstehichnicht*. Eine solide Vater-Sohn-Beziehung kann sich ja so sicher nicht entwickeln. Erzwingen würde ich da auch nichts (höchstens anregen). Erzwungene Vater-Sohn-Zeit wäre für Florian sicher nicht schön. Generell finde ich aber schon, dass es sich viele Väter nach einer Scheidung sehr leicht machen und auch damit durchkommen. Mal ein netter Zoobesuch und entspannte Freizeit, aber wenn es stressig wird kratzen sie schnell die Kurze. Und an den Frauen bleibt dann zusätzlich zu der gesamten Erziehungsarbeit noch die Berufsarbeit, weil DIE wiederum haben in der heutigen Zeit beide Elternteile abzuleisten. Ungerecht, ungerecht...

Zum Thema Schulreife: ich hätte mir Luca im Sommer noch nicht in der ersten Klasse vorstellen können (und stand da mit meiner Meinung nicht alleine). Im letzten halben Jahr hat er aber einen gewaltigen Schub gemacht (ich denke auch durch die Vorschule) und nun habe ich den Eindruck, es wird allerallerallerhöchste Zeit (sehen auch Lehrerin und Schulärztin so). Vielleicht kommt bei Flori auch demnächst noch mal ein "Kick" und es fällt ihm alles leichter.

Leni und ich waren übrigens gar nicht im Urlaub. Leni hatte Fieber und meine Oma wurde beerdigt. Wir Mädels sind dann die Woche über bei meinen Eltern geblieben und gestern Abend sind wir dann alle zusammen wieder in HH gelandet.

Die Beerdigung war super ätzend.  Nicht, dass mir die Oma besonders nahe gestanden hätte, im Gegenteil... meine Tante (die bei der Oma mit im Haus lebt) und meine Eltern sind zerstritten und sprechen schon seit Jahren nicht mehr miteinander, die Oma hat sich für uns nie wirklich interessiert  (wusste auch nie den Namen meiner Kinder und wollte irgendwann meine neue Adresse in HH gar nicht mehr haben - war ihr zu mühsam das aufzuschreiben) und wir haben halt so unsere Pflicht und Schuldigkeit getan (Karte zu Weihnachten, Anruf zum Geburtstag etc.).  Nun starb sie also únd meinem Vater wurde über dritte zugetragen, es solle bloß keiner von uns wagen, auf dieser Beerdigung aufzutauchen. Allein schon deshalb, weil eine ihrer Töchter (Marke Sumo-Ringer und total durchgeknallt) sonst völlig austicken würde und es womöglich zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung käme. Willkommen in Assiland! Die einzige aus der Familie (meine andere Cousine), die uns noch irgendwie nahe steht ist psychisch sehr krank und durfte gar nicht an der Beerdigung teilnehmen, sie ist irgendwo im KH, wir wissen nicht wo (man munkelt in der "geschlossenen"). Wir sind dann natürlich doch hingegangen, mein Vater fix und fertig, seine drei Mädels als "Bodyguards". Natürlich konnten wir nicht in der ersten Reihe bei den Angehörigen sitzen, sondern irgendwo ganz hinten - wie UNAUFFÄLLIG! ans Grab sind wir dann auch erst gegangen, als alle anderen weg waren. Skandal, Skandal.... da haben die Dörfler noch das nächste halbe Jahr was von.

Ach ja, und am Abend vor der Abfahrt in den (vermeindlichen) Urlaub hatten wir dann noch einen Wasserrohrbruch in der Küche! Super!

Wenigstens hatten Ingo und Luca Spaß im Urlaub. Luci hat einen Skikurs gemacht und war wohl richtig gut! Kam superstolz mit einer Silbermedallie nach Hause. Er liebt Schnee ja über alles und das Skifahren fand er auch klasse. Ich bin ja auch nicht so der Wintersportfan aber Ingo... und wie es aussieht jetzt auch Luca. Schauen wir mal, wie wir uns da die nächsten Jahre arrangieren. Und JA - sauteuer so ein Winterurlaub! Da kann man zwei Wochen gepflegten Sommerurlaub von machen - was ich auch jeder Zeit vorziehen würde.

So, jetzt muss ich mal die Kinder aus der Wanne zerren. Luci muß gleich noch zu einem Geburtstag - auf dem Kinderbauernhof. Was die sich immer einfallen lassen.... Höher, schneller,weiter!

Alles Liebe und bis bald,

Flippi

 

22.3.09 10:39, kommentieren

Neschi

 

Heute ist Frühlingsanfang! Fröhliche Blümchen an alle!

Ich war die ganze Woche zuhause, hurra. Florian hat nämlich eine fette Angina und hatte (ich hoffe, die Vergangenheitsform ist richtig) bis gestern Fieber trotz Antibiotikum seit Montag. Er sieht insgesamt noch ziemlich mitgenommen aus. Momentan erpresse ich ihn gerade, etwas in seinen Arbeitsheften zu arbeiten. 2 Seiten Mathe + 2 Seiten Deutsch = 1 mal Computerspielen. In einer Woche habe ich ein Gespräch mit seiner Lehrerin bezügl. Konzentration, Leistungsstand (ich sehe da einige Lücken in den Arbeitsheften), Antriebsmöglichkeiten etc. Evtl. muß ich Florian in den Osterferien an die Arbeit kriegen.

Für die ersten beiden Wochen der Sommerferien habe ich Florian zur Freizeit in der Kirchengemeinde angemeldet. Mo - Fr von 8:00 - 16:00 Uhr, Frühstück und Mittagessen inklusive für schlappe 50 Euro. Da kann man nicht meckern! Die 2-3 Wochen im August wird er bei meinen Eltern verbringen. Am liebsten die kompletten Ferien, aber da befürchten wir, daß er nicht ausgelastet ist. Und die Herbstferien kommen ja auch noch.

Thema U: Harald schlägt allen Ernstes einen Mediator vor! Zu was man nicht alles bereit ist, um Geld zu sparen! Meine Anwältin hat mir geraten den M. genau zu beäugen und mich nicht darauf einzulassen, wenn mir die Nase nicht passt. Sie hat mir auch verschiedene Dinge gesagt, auf die ich achten soll, will mir aber nicht ihre Meinung zu den einzelnen M. sagen, damit ich nicht voreingenommen bin. Ich weiß noch nicht genau, was ich von dem Vorschlag halten soll. Vermutlich warte ich ein Erstgespräch ab und entscheide dann.

Katrin, Harald sieht Florian unregelmäßig. Bisher reicht ihm einmal im Monat ein Nachmittag - mir unverständlich. Ich hatte schon vor Monaten vorgeschlagen, eine feste Regelung zu machen, aber das schränkt Monsieur zu sehr ein. Meine Mutter ist der Ansicht, ich solle H. stärker in die Pflicht nehmen, auch wegen der Ferien, aber ich bin mit meinem Vater der Ansicht, daß das nicht unbedingt in Florians Interesse ist. Klar wäre es schön, auch mal Freizeit zu haben. Andererseits bin ich aber von Florians Geburt an nicht daran gewöhnt. 

Jetzt aber genug von mir - in 2 Wochen liege ich übrigens um diese Zeit am Pool, dumdidum!

Katrin, ich habe ganz versäumt, euch einen schönen Urlaub zu wünschen. Ich hoffe aber, daß ihr den trotzdem habt. Berichte mal von den Ski-Experimenten. Ich würde das für Florian auch machen, aber habe a) kein Geld für Skiurlaub und b) mache ich eigentlich lieber Sommerurlaub. Mit wem sollte ich auch Skilaufen, wenn Florian im Skikurs ist (ich bin als Lehrer ungeeignet)? Komm mir jetzt nicht mit Alwin!

Eine Karnevals-Zweigstelle in Hamburg, wie schön! Da hast du ja einiges mehr auf die Beine gestellt als ich Pflicht-Jeck. Tatsächlich hat sich für mich der Karneval darauf beschränkt, den Ortsteil-Zug anzuschauen.

Birgit, herzlichen Dank für den Frühlingsanfang! Tatsächlich scheint hier seit letzten Samstag immer wieder strahlend die Sonne. Die Temperaturen sind teilweise noch gewöhnungsbedürftig mit +1 Grad um 9:30 Uhr. *schnatter* Ich habe neue Balkonkästen gekauft und gestern im Zimmergewächshaus die Torfbällchen präpariert. Auf jeden Fall soll es aber neben Blümchen (Tagetes, Dahlien) auch noch Erdbeeren auf Balkonien geben.

Sommer in einer Woche? Nee, das muß nicht sein. Dann muß ich mir wieder Gedanken machen, ob ich mir nun einen Grill kaufe oder nicht. Und nebenbei wäre das für euren Bau auch nicht so gut, da bei zu schnellem Trocknen Putz und Estrich Risse bekommen. Eure Handwerker sind zu schnell? Dann muß euer Architekt spuren und mit euch vorab die anstehenden Entscheidungen besprechen. Habt ihr eigentlich die Küche fest geplant? Gerade da solltest du auf ausreichend Steckdosen (Absicherungen!) und Anschlüsse achten. Falls noch nicht geschehen, gib den Elektrikern und Sanitärinstallateuren unbedingt einen Kücheneinrichtungsplan einschl. der Steckdosen. Achte auch unbedingt darauf, daß nicht mehrere Räume über eine Sicherung laufen (Ausnahme Flur). Wenn du Fragen hast, melde dich! Es sei denn, du arme Socke bist immer noch heiser.

Gratulation zur lesenden Tochter, die sich sogar an den Drachen gewöhnt hat! Berichtet Lina denn ab und zu mal von der Schule? Bei Florian muß ich - typisch Junge - i.d.R. nachfragen.

Indra, da muß ich Katrin allerdings beipflichten. George Clooney, also bitte! Dreht der überhaupt noch Filme oder ist er schon zu hinfällig? Du kannst wirklich nicht erwarten, daß sich die Jugend für Greise interessiert. Äh, wer ist denn eigentlich angesagt? Wie läuft es denn jetzt mit Amrei und wie steht's mit Elisabeth? Was gibt es von Leatitia und Matteo zu berichten? L. geht also im Sommer zum Musikunterricht. M. dann zum Turnen oder so? Bei Flo läuft alles gut mit der Schule?

Teatime - macht's gut!

Eure Neschi

 

20.3.09 17:17, kommentieren

Birgit

 

Also ich finde, Ihr könntet Euch ruhig mal bei uns für den Frühlingsanfang bedanken.  Hier ist es auffallend warm geworden, seit am Montag die Fenster vollständig montiert wurden. Der Sommer kommt dann wohl in zwei Wochen, wenn die Haustür auch da ist und alles rundherum dicht ist.  

Spaß beiseite - momentan überschlägt es sich beim Bau, alle Handwerker haben sich verschworen und wollen ganz schnell bei uns im Haus weiter machen. Sie arbeiten teilweise schneller als wir entscheiden.  Dann heißt es Installation wieder ändern. Bei den Fenstern ist auch nicht alles optimal gelaufen. Stress pur!!! Meine Erkältung (v. a. Heiserkeit) wird wohl auch nie wieder weggehen.

Liebe Grüße
Birgit

 

18.3.09 21:50, kommentieren

Birgit

 

Wie schön, es gibt mal wieder was zu lesen.

Na gut, Neschi, dann will ich Dich wg. Krankheit mal für einen Teil der langen Pause entschuldigen.  Soso, Du meinst also, ich sollte mir einen Telefonjob zulegen. Tja, leider ist meine Stimme nicht so samtweich oder rauchig sondern klingt einfach nur belegt und ich muss mich oft räuspern. Ob das bei den Kunden so gut ankommt?  Wohl eher nicht.

Prima, dass es bei Florian jetzt auch besser klappt mit dem Lesen! Übung macht halt doch den Meister. Vielleicht ist Harald doch da und sieht auf dem Telefondisplay Deine Nummer und geht nicht dran, weil er das Unheil ahnt? Doofe Sache, aber bleib dran und bring es am besten so bald wie möglich hinter Dich!  Däumchen sind gedrückt!!!

Katrin, das ist ja schade, dass das Häkelgeschäft doch nicht so boomt. Blöde Sache mit den Steuern und der Krankenversicherung, dann lohnt es sich nämlich ruckzuck nicht mehr. Und wir haben Dich jetzt in der Hand.  Schwarzarbeit - so was macht man doch nicht!

Ich könnte mir auch vorstellen, dass Theodor lieber Rambazamba in der Vorschule veranstalten will als ernsthaft ins Schülerleben einsteigen zu wollen. Geht es da wirklich nur nach seinem Willen? Was meinen denn die Eltern? Ich drücke Euch die Daumen, dass er doch in der 1. Klasse bleibt.

Lust auf Winter habe ich auch nicht mehr, kann ich gut verstehen, dass Du nur zähneknirschend in den Schnee fährst. Hoffentlich wird es trotzdem nett - oder wild! Tapentenwechsel ist ja immer gut. A propos - Du hattest gefragt, ob wir alle schon Urlaub gebucht haben. Jaaaaa - wir haben in einer der sonnigsten und wärmsten Ecken von Deutschland ein Haus reserviert, Neubau, Erstbezug.  Es könnte allerdings sein, dass wir dort tatsächlich mitarbeiten müssen.  Einen Tipp für Österreich habe ich nicht, es ist über 30 Jahre her, dass wir dort Wanderurlaub gemacht haben, also nicht gerade repräsentativ.

Liebe Grüße
Birgit

 

 

12.3.09 13:00, kommentieren

Katrin

 

Hallo liebe Neschi,

da bist Du ja wieder. Wie blöd, dass Dich so eine blöde Grippe ausser Gefecht gesetzt hat... dafür aber nun diese samtweich-erotische Stimme, mit der Du Alwin wahrscheinlich gerade den Verstand raubst. Das war es doch bestimmt wert, oder?

Habt ihr Harald an seinem Geburtstag getroffen? Wahrscheinlich wolltest Du bei diesem feierlichen Ereignis das Thema "Unterhalt" aber nicht anschneiden, oder? Er sieht doch Florian regelmäßig, oder? Dann kannst Du die Sache doch bei dieser Gelegenheit mit ihm besprechen. Oder gibt es da zwischen den Treffen immer längere Funkpausen? Wie auch immer, ich hoffe jedenfalls, dass ihr das Thema schnell und ohne größere Auseinandersetzungen vom Tisch bekommt.

Ich habe heute einen freien Tag - juchhe... Jetzt muss ich hier in der Wohnung fleißig wirbeln, denn gleich kommt meine Mutter zu Besuch. Der kann ich zwar eh nichts mehr vormachen, aber vielleicht zumindest überraschen.

Birgit,

ich hoffe Deine Stimme ist inzwischen auch samtweich und die Türen und Fenster werden genauso, wie ihr Euch das wünscht.

Indra,

liebe Grüße auch an Euch.

Bis bald,

Katrin

 

 

12.3.09 08:38, kommentieren

Neschi

 

Ja ja, bin ja schon da!

Ich habe selbstverständlich am nächsten Tag die Grippe bekommen und eineinhalb Wochen (Helau!) in den Seilen gehangen. *tottöteramtötesten* Danach wieder mit vollem Einsatz in den Job...

In Sachen Unterhalt bin ich noch nicht wirklich weiter. Nach der Grippe hatte Harald Geburtstag, danach war Schwiegermutters Geburtstag und jetzt versuche ich nach zwei oder drei halbherzigen Telefonatsversuchen (bei denen Harald nicht zuhause war) schon seit einer geschlagenen Woche, ihm eine E-Mail zu schicken. Zweimal ist sie bisher zurück gekommen, weil die E-Mail-Adresse nicht mehr stimmt. Jetzt bleibt mir noch das Einschreiben oder eben doch wieder das Telefon. Mir rennt dabei die Zeit davon! Ich will spätestens am 25.3. eine Entscheidung fällen bezüglich Klage oder nicht. Indra, ich wünschte, ich hätte da etwas mehr von deinem Biß!

Am WE war Bielefeld angesagt mit den Programmpunkten Geburtstagsfeier von Nichte Leonie (4) und Taufe von Nichte Noa (6 Monate). Natürlich war das WE viel zu kurz und keine wirkliche Erholung. Na ja, das nächste wird mit der Aussicht "Unterhalt" noch weniger erholsam.

Wie, Katrin, du gehst schwarz? Bist du die rassistische Quotenfrau, daß du dich mit Schuhcreme anpinseln mußt? So ein Reinfall mit Theodor! Kann das Kind nicht auch gegen seinen Willen in die 1. Klasse versetzt werden? *petitioneinreich* Wahrscheinlich gefällt ihm in der Vorschule, daß er Narrenfreiheit hat und sich wie King Louie aufführen kann.

Birgit, klaro ist ab Samstag strahlendster Sonnenschein. Da kommt die Jöhlinger Seenplatte zur Abkühlung doch gerade recht. Besorg schon mal die Würstchen für die Grillparty! Gute Besserung auch für deinen Hals!Ich hatte nach der letzten 2-tägigen Heiserkeit (vorübergehend) eine samtweiche, erotische Stimme, daß ich schon überlegt hatte, etwas nebenher zu verdienen. Ich drücke dir die Daumen, daß es sich bei dir ähnlich entwickelt.

Thema Lesen: Seitdem Florian mir abends öfter mal etwas vorliest, ist sein Lesen auch besser geworden. Vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung.

Jetzt wird es aber Zeit, noch die Wäsche zusammenzulegen, die Spülmaschine auszuräumen und solche Späßchen, bevor ich schlafen gehe.

Enthusiastische Grüße,

eure Neschi

 

11.3.09 21:27, kommentieren

Katrin

 

Liebe Birgit,

ich gehe auch mal ganz stark davon aus, dass am Freitag den 13. eine ganz hervorragende Schönwetterperiode beginnt. Das ist ja irgendwie immer so - Murphy´s law oder wie das heißt.

Schön, dass Lina schon so gut lesen kann. Ich freue mich schon so, wenn es bei Luca soweit ist. Ich könnte mir vorstellen, dass er mal so eine kleine Leseratte wird wie ich. Es erschließen sich den Kindern dann ja ganz neue Welten - ein total großer Schritt, wie ich finde.

In der Vorschule waren gerade ganz ruhige und schöne Zeiten eingekehrt - Theodor wurde probeweise in die 1. Klasse verlegt, wo er auch gut mitkam. Luca war von einem Tag auf den nächsten endlich mal wieder richtig ausgeglichen und sagte auch, dass es in der Klasse nun viel ruhiger sei. Wir uns schon gefreut... erzählt nun aber Dorian am Montag, dass die Lehrerin gefragt habe, ob er (Theodor) in der 1. KLasse bleiben oder lieber wieder zurück in die Vorschule wolle. Und was antwortet er? Er will lieber wieder zurück in die Vorschule. NEEEEEIIIIINNN!!!! 

Wir gehen nächste Woche auf Reisen. Ingo hat sich in den Kopf gesetzt, seinen Kindern das Skifahren beizubringen. Er ist ja ein begeisterter Wintersportler. Ich ja so gar nicht und richtig Lust habe ich auch nicht mehr auf Winter.... aber wenn´s ihm halt so wichtig ist *seufz*. Netterweise sind gerade ganz viele Bekannte von uns dort unten. Auch welche so von ganz früher aus unseren "wilden Jahren". Könnte also lustig werden...

Ganz liebe Grüße an Euch alle,

Katrin

 

11.3.09 18:15, kommentieren

Birgit

 

Neschi, wo steckst Du denn? Seit fast vier Wochen keine Meldung mehr von Dir.  Wenn ich nicht noch immer heiser wäre, würde ich mal anrufen. Aber so muss ich jetzt einfach abwarten.  

Am Freitag (den 13. ) sollen unsere Fenster eingebaut werden - ich bin so gespannt, ob alles passt und ob die Fenster so aussehen, wie wir sie uns vorgestellt haben. Hoffentlich kommt auch die Tür gleich mit, dann bekommen wir einen Schlüssel fürs Haus.  Eigentlich müsste dann auch endlich der Frühling beginnen, wenn es denn sowieso nicht mehr ins Haus regnen kann.

Liebe Grüße
Birgit

 

11.3.09 17:42, kommentieren

Birgit

 

Hallo Katrin,

also für Nordlichter ist das aber ein strammes Jecken-Programm!! Beneidenswert, dass Eure beiden Kinder problemlos bei anderen Kindern übernachten! Ich bin gespannt, wann Lina mal dazu bereit ist... Wahrscheinlich erst dann, wenn sie auch zu Hause alleine schläft. Sie will noch nicht mal ein paar Urlaubstage alleine bei Oma und Opa verbringen.  Genug des Tadels, jetzt das Lob: Lina liest mittlerweile doch recht flüssig. Es ist schon toll! Sie schimpft auch gar nicht mehr darüber, dass ihre Lehrerin so rumbrüllt. Entweder hat die sich wirklich gebessert oder Lina ist abgehärtet, jedenfalls freut es mich, dass diese Belastung weg ist.

Was macht denn eigentlich das Häkelgeschäft? Läuft es noch?

Neschi, was macht denn das Thema Unterhalt - irgendwelche Fortschritte?

Indra, Du hattest Dich gar nicht dazu geäußert, ob Du tatsächlich schon wieder aus KA weg willst. Denk dran: Du hat noch eine Jacke in KA...

Wir haben jetzt die Geländeform rund ums Haus festgelegt und dabei festgestellt, dass der Garten doch eine ganz nette Größe hat. Das Lehm-Sonstwas-Gemisch wurde maschinell verdichtet, damit die Setzungen (die bei diesem blöden Boden üblich sind) hoffentlich nicht ganz so heftig sind. Die Kehrseite ist natürlich, dass der Boden jetzt quasi nichts von diesen Wassermassen aufnimmt.  Es entsteht gerade so etwas wie die Jöhlinger Seenplatte. Später kommt dann der Mutterboden drauf und dann wird die obere Schicht wieder aufgelockert.

Mir geht es heute etwas besser, nachdem ich seit einer Woche leide und zwischendurch immer wieder mal reichlich platt war. Meinen Eltern, die eigentlich am WE zu Besuch kommen wollten, habe ich aber trotzdem abgesagt, damit ich mich richtig auskurieren kann. Außerdem bin ich nach wie vor heiser und das ist ja nunmal absolut blöd, wenn man Besuch hat.

Euch ein schönes Wochenende, bleibt gesund!

Birgit

 

6.3.09 15:39, kommentieren

Katrin

 

Na Ihr Jecken,

hier aus Hamburg ist natürlich nicht so viel zu berichten von der Karnevalsfront. Auf so einen richtigen Umzug hätte ich auch mal wieder Lust (vor allem wg. der Kinder natürlich) aber das gibt es hier nicht. Also hier keine 10kg Kamelle - dafür eine Faschingsfeier in der Vorschule, eine im Kindergarten, eine im Hort, eine Prinzesinnenparty bei uns zu Hause... die Kinder kamen also auf ihre Kosten. Sogar ich war dieses Jahr verkleidet - als Pipi. Wir hatten bei uns im Kindergarten auch eine Faschingsparty.

Indra, George Cloony ist dann doch wohl ein paar Jährchen zu alt, um für die Jugend von heute interessant zu sein. Soll ich Dich mal neidisch machen? Eine Freudin von Michaela hat die Villa von George besichtigt  und ihn dort wahrhaftig angetroffen. Er fuhr mit dem Motorrad an ihr vorbei und hat sie ANGELÄCHELT. Mein Typ wär er ja nicht, dann schon lieber Brad Pitt. Die beiden sind ja wohl befreundet. So, nun aber genug der Weisheiten aus dem Gala-Heftchen.

Wir haben gerade "wildes Wochenende". Gestern waren wir auf eine Party eingeladen und Leni und Luca haben bei Freunden übernachtet. Luca ist von dort dann direkt auf eine Geburtstagsparty gefahren worden und kommt erst heute Abend wieder. Wird DER fertig sein... ungefähr so fertig wie ich nach einer Flasche Prosecco.

Birgit,

bis euer Haus fertig ist seid ihr bestimmt richtige Fachmänner (bzw. -frauen). Den Fachjargon habt ihr jedenfalls schon drauf. Ich finde auch, lieber einmal zu viel meckern als hinterher dumm dastehen.

Habt ihr alle schon Euren Sommerurlaub geplant? Wir überlegen, ob wir mal wieder in die Berge (gerne Österreich) fahren sollen. Habt ihr Tips?

Ich wünsche Euch ein schönes Restwochenende.

Liebe Grüsse,

Katrin

 

 

1.3.09 15:36, kommentieren

Birgit

 

Hallo Indra,

herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag - hoffentlich hattet Ihr einen netten Abend mit feinem Essen. Die Tessin-Bilanz klingt nicht überwältigend aber schön, wenn es trotzdem ein gelungener Kurzurlaub war. 

Also wir waren im Rheinland und ziemlich jeck. Lina ist glücklich, weil sie von zwei Umzügen über 10 Kilo Beute nach Hause getragen hat.  Das Wetter war ja leider nicht so doll...

Mein Schlaf - mal besser, mal schlechter aber insgesamt nicht mehr so katastrophal. Mal abgesehen von letzter Nacht, in der ich kaum geschlafen habe. Aus meinen neuen Halsschmerzen ist über Nacht eine fette Halsentzündung geworden, die Stimme ist mal wieder weg, Manfred hat seit gestern Abend den MD-Infekt seiner Mutter und nach dem Architekten-Gespräch von gestern gab es auch einiges zu überlegen. Eigentlich müssten wir auch noch das ein oder andere diskutieren, aber wie? Am besten schriftlich.  Jedenfalls hat Lina heute nicht viel Freud an uns. Hoffentlich bleibt sie gesund!

Der Architekt hat gestern noch einmal beteuert, dass die Isolierung okay war. Dennoch wurden die von uns bemängelten Stellen noch großzügig ausgeschäumt - wahrscheinlich, damit wir Ruhe geben. Frag nicht, was Niederhalter sind - sie dienen irgendwie dazu, die Fensterbänke zu stabilisieren. WDVS heißt Wärmedämmverbundsystem, sprich: Isolierung des Hauses von außen mit großen Styroporplatten, darauf Putz. Nächste Woche soll nun endlich die Baugrube verfüllt und das Gelände modelliert werden - spannend!

Liebe Grüße
Birgit

 

 

26.2.09 09:38, kommentieren

Am Aschermittwoch...

 

...ist alles vorbei...wart Ihr schön jeck?!

Wir nicht (bzw. ja schon letztes WE), und das war herrlich! Das Tessin ist allerdings kein Ort, wo ich empfehlen würde, die 1/2 Mio SFr anzulegen, die man so übrig hat - viel zu häßliche Bausünden. Wenn man à la Thyssens direkt am See wohnt und den Blick hinter sich effektiv mit Bäumen zugewachsen, dann vielleicht... (aber dann zahlt man natürlich auch nicht nur die 1/2 Mio)

Unsere Whg lag jwd außerhalb in den Bergen = Eifel (auch da: warum soviel Geld ausgeben, wenn man Gleiches für viel weniger Geld haben kann?!), aber für uns war das ganz wunderbar. Ohnehin war es touristisch alles sehr leer - ich glaube, ich habe kein anderes dt. Auto gesehen. George Clooney bei unserem Ausflug an den Comer See leider auch nicht...  [Diese Jugend von heue übrigens: Weder wußten sie, dass er ein Haus dort hat noch sonstiges... tststs...]

Birgit, klingt von der Einschätzung der Fachleute her ja schon mal ganz gut - und nachhaken kann man ja trotzdem noch. Was sind Niederhalter und WDVS???? SChläfst Du wieder einigermaßen? Wart Ihr im Rheinland?

Neschi und Katrin, was gibt's bei Euch Neues (oder Altes)? Ich hoffe, Du warst bei Gericht....?! [Klage zurücknehmen kann man immer noch!]

Sause jetzt nach Hause - zur Abwechslung mal richtiger Freizeit entgegen (obwohl unsere Perle nach 1wöchiger Krankheit jetzt, wie geplant, 4 Wochen in Südafrika weilt), weil wir heute abend Essen gehen: Hochzeitstag. Zwar "nur" standesamtlich, aber man muss ja feiern, wie das Fest fällt - und am 1.03. läuft auch noch unser "Gutscheinheft" aus.

Eure

Indra

 

 

 

25.2.09 18:29, kommentieren

Birgit

 

Indra, was ist das denn????  Du willst KA schon wieder verlassen? Oder wäre Frankfurt anstelle von Freiburg? Das wäre natürlich fahrtechnisch eine große Erleichtetung! Schön, dass es bei den Kindern soweit rund läuft. Diese Buchstabiererei ist schon toll - und vor allem zeigt sie einem immer wieder, wie undeutlich man eigentlich spricht.  Viel Spaß im Urlaub!

Eine Dame vom Architekturbüro und der Handwerker-Chef haben gestern die von uns reklamierten Stellen angeguckt (leider kurzfristig und ich war nicht da) und sind der Meinung, dass es so okay ist. Ich werde mir das ganze aber beim nächsten Gespräch noch einmal genau erläutern lassen. Misstrauen ist mein zweiter Vorname. Neschi, die Bitumenschicht sah ordentlich aus und die Dämmung ist auch nicht gestückelt - soweit man das unter der Folie (zum Schutz der Dämmung beim Einfüllen des Erdreichs) beurteilen kann. Der Archtitekt hat auch schon oft mit der Firma gearbeitet und hat gesagt, dass die eigentlich immer ordenltich arbeitet. Für die Fensterbänke gibt es wg. dem WDVS extra "Niederhalter" - keine Ahnung, wie die aussehen, ich kenne nur den Preis.

So, die Trommelzeit läuft, also schnell dran und dann hole ich Lina ab - eine Woche Winterferien steht vor der Tür. Wolle mer se reilasse? Jaaaaa!!!!

Liebe Grüße;
Birgit

 

20.2.09 11:23, kommentieren

Oh lala

 

Neschi, da stecken verborgene Talente....

Verabschiede mich in den Karnevalsurlaub - wir fahren Feli in Lugano besuchen (winken also an Koblenz und Karlsruhe vorbei). Hoffe, das Wetter hält sich, so dass die Sorgen in Sachen Schnee, Eis, Kälte, Feuchtigkeit glätten können. Ich würde übrigens auch SEHR genau hingucken, gerade auch bei Dämmung/Feuchtigkeitsschutz - man erzieht ja auch die Handwerker ein Stück weit damit. Möglicherweise auch Aktennotizen über Beobachtungen und deren Mitteilung anfertigen bzw. das schriftlich kommunizieren - falls dann später etwas sein sollte, kann man sich besser erinnern.

Letzte Wochen waren sehr stressig (jaja, ich weiß, öfter mal was Neues). Fast hätte ich nach Frankfurt gewechselt, offenbar war es eine hauchdünne Entscheidung für Platz 1B (immerhin das haben sie mir gegönnt). Mal sehen, ob 1A jetzt annimmt... (hoffe, dass nicht). Außerdem haben wir Wohnungen in KA besichtigt - auf Dauer ist die WG-Existenz doch nicht so das Richtige für mich.

Kindern geht's allen prima, das ist wirklich eine Freude. Laetitia buchstabiert mittlerweile (Zucker = Z-o-k-a) . Wir unternehmen: nichts Besonderes. Ab Sommer dann - vorgezogen - Musikunterricht. Bisher macht es aber nicht den Eindruck, als wäre sie auf anderen Gebieten so vorweg, dass es fehlerhaft wäre, sie im KiGa zu lassen.

Diesbezüglich auch noch: Kopf hoch, Neschi! Jungs sind allgemein langsamer, das höre ich immer wieder, und Du förderst ihn so gut es geht. Er hat im letzten Jahr ja auch einiges wegzustecken gehabt. Vielleicht kannst Du mit ihm ab-und-zu mal solche "Rätsel-Hefte" machen - die sind bei Florentia der Renner, und spielerisch vermitteln sie u.a. auch die Freude am Lesen (die bei ihr auch zunächst nicht groß war - und sie schreibt immer noch alles andere als gerne und gut).

WAs macht Euere pinke Hauswand?

Liebe Grüße runderherum!!!!

Eure

Indra

 

18.2.09 12:14, kommentieren

Birgit

 

Neschi, ich weiß gar nicht, was Du hast! Alwin sieht doch gar nicht schlecht aus - vor allem im Vergleich zu Deinen anderen männlichen Kollegen.  Oder gefällt Dir der Klaus besser?  Aber gut, es ist ja auch nur ein Bild. Schön, wenn die Fronten jetzt geklärt sind und die Arbeit friedlich vor sich hin laufen kann!

In Sachen Kellerdämmung kann ich noch nichts Neues berichten - nur dass ich seit drei Nächten wieder sehr schlecht schlafe.  Falls ich nicht mehr dazu komme, wünsche ich Euch eine schöne närrische Zeit! Wenn das Haus es zulässt, fahren wir natürlich ins Rheinland.

Liebe Grüße
Birgit

 

18.2.09 12:10,